Planet of Tech

Hallo Magenta: Telekom kündigt Smart Speaker mit Alexa-Unterstützung an

Hallo Magenta: Telekom kündigt Smart Speaker mit Alexa-Unterstützung an

Früher als erwartet hat die Deutsche Telekom ihren Smart Speaker vorgestellt. Er wird ab 2018 erhältlich sein, kommt mit einer eigenen Sprachsteuerung, kann Entertain TV steuern und ist mit Amazons Alexa-Skills kompatibel.

Kürzlich erst kamen Gerüchte auf, wonach die Deutsche Telekom an einem eigenen Smart speaker arbeitet. Dieser sollte es dem Bonner Konzern ermöglichen, ein wenig am neuen Kuchen der smarten Lautsprecher mitzunaschen. Nun hat das Unternehmen die Entwicklung eines eigenen Smart Speakers bestätigt. Er wird wie schon vermutet in Zusammenarbeit mit den Oldenburger Forschern des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie entwickelt, die das Akustikdesign und hier insbesondere das Zusammenspiel von Lautsprechern und Mikrofon ausarbeiten. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Datenschutz.

Mit Entertain-Steuerung und Alexa-Skills

Der Smart Speaker wird, genau wie Echo, Google Home oder HomePod, per Stimme gesteuert. Die Aktivierungsphrase ist „Hallo Magenta“ und die Sprachbefehle sollen nicht länger als 30 Tage gespeichert werden. Zudem soll Verarbeitung und Speicherung ausschließlich auf in Deutschland befindlichen Servern erfolgen. Somit kommt deutsches Datenschutzrecht zum Tragen. Ob das im Ernstfall einen echten Mehrwert vor etwaigen Durchgriffen der Justiz bietet, ist im Lichte der internationalen Rechtsauffassung über die Arbeit von Onlinediensten fraglich. Das deutsche Datenschutzversprechen dürfte eher als Versuch einer vertrauensbildenden Maßnahme angesichts vermeintlich ständig lauschender Geräte großer amerikanischer Konzerne in Stellung gebracht werden.

Hallo Magenta - Deutsche Telekom telekom Hallo Magenta: Telekom kündigt Smart Speaker mit Alexa-Unterstützung an Telekom HalloMagenta 2 660x440

Hallo Magenta – Deutsche Telekom

Der Rest des Featuresets scheint dagegen gut durchdacht. So soll der Magenta-Speaker das Telekom-Fernsehprogramm Entertain TV steuern können, per Sprache. Auch kann der Nutzer Anrufe seines Telekom-Festnetzanschlusses direkt über den Lautsprecher führen, die Gespräche werden auf Zuruf vom Router durchgestellt. Besonders interessant ist allerdings die Verfügbarkeit von Amazons Alexa-Skills. Der mit zahlreichen kleinen Anwendungen gefüllte Katalog – auch unsere Nachrichten könnt ihr über einen TechnikSurfer-Skill hören – macht den Magenta-Speaker attraktiv, besonders vor dem Hintergrund des recht günstigen Preises von unter 150 Euro. Daneben ist der Lautsprecher auch Smart Home-fähig, kann also etwa smarte Leuchtmittel steuern. Auch eigene Anwendungen wird es geben, so arbeitet die Telekom hier etwa mit der Tagesschau und dem Radiostreamingportal Radioplayer.de zusammen, das bereits ein StreamOn-Partner ist. Darin sind zahlreiche deutsche öffentliche und private Radiostationen versammelt.

Der Speaker besitzt zwei 42-Millimeter-Lautsprecher zur Stereowiedergabe und vier hoch empfindliche Mikrofone, die auch bei viel Lärm im Raum Kommandos zuverlässig auffangen sollen.

Verkauft werden soll der Telekom-Speaker ab dem ersten Halbjahr 2018.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Roman van Genabith

Roman van Genabith

Editor [Markets, Mobile, Media]


Ähnliche Artikel

HTC U11 life und U11+: Neues Flaggschiff lässt jungen Vorgänger nicht kalt

HTC schickt zum Weihnachtsgeschäft zwei neue Smartphones ins Rennen und erweitert damit seine in diesem Jahr eingeführte U11-Serie. Das junge Flaggschiff bekommt deutliche Konkurrenz, mit guten Spezifikationen will der Taiwaner so richtig punkten.

Alexa bringt Anrufe und Nachrichten in Deutschland jetzt auch auf iOS

Alexa kann jetzt in Deutschland Telefonate starten. Bislang lediglich für Android Nutzer verfügbar wurde heute Nacht das App-Update für iOS-Nutzer veröffentlicht. Telefonieren und Nachrichten schicken – über den Echo und das Smartphone.

Amazon schaltet Nachrichten und Anrufe mit Alexa über Echo in Deutschland frei

Bereits längere Zeit ist der Echo in Amerika ein Kommunikationsmittel zweiter Klasse: Nachrichten verschicken und Anrufe tätigen, alles kein Problem. Jetzt gelangt diese Funktion endlich nach Deutschland.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.