Planet of Tech

Google Steet View Autos fahren wieder durch Deutschland

Google möchte die Kartendaten für seinen eigenen Navigationsdienst Maps verbessern. Dazu sind ab kommender Woche wieder zahlreiche Street View Autos quer durch Deutschland unterwegs. Um einen Shitstorm abzuwenden hat die Suchmaschine bereits im Voraus mitgeteilt, keine neuen Bildmaterialien veröffentlichen zu wollen.

Ab dem 17. Oktober fahren wieder Street View Cars von Google durch ganz Deutschland. Bis Ende Dezember sollen zahlreiche Städte aller Bundesländer abgefahren werden. Das hat der Tochterkonzern von Alphabet heute bekannt gegeben. Solche Fahrten haben in der Vergangenheit immer für viel Aufregung gesorgt, da viele keine Bilder von ihren Häusern über Street View sehen wollten.

 

ac-c google street view Google Google Steet View Autos fahren wieder durch Deutschland bigstock 128233688 660x439

 

Deshalb wurde bereits im Voraus angekündigt, dass lediglich neue Daten für Google Maps gesammelt werden sollen. Neue Bildmaterialen sollen nicht veröffentlicht werden. Die neuen Informationen würden lediglich dazu dienen, unter anderem Straßennamen und die Verkehrsführung anzupassen. In welchen Städten die Google Fans in den kommenden Wochen mit dem Street View Car rechnen dürfen, hat der amerikanische Konzern recht detailliert auf einer Sonderseite aufgelistet.

Quelle Bild: Hayaain / Bigstockphoto

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.