Planet of Tech

Gboard: neue iPhone Tastatur bringt Google-Suche in alle Apps

Gboard: neue iPhone Tastatur bringt Google-Suche in alle Apps

Google bringt eine neue Drittanbieter-Tastatur auf das iPhone. Mit Gboard soll der Nutzer nicht mehr so oft zwischen dem Browser und Messenger-Apps wechseln müssen. Der Clou an dem Ganzen: die Tastatur besitzt eine integrierte Google-Suche. Der Suchgigant ist also in jeder App mit dabei.

Google stellt in einem neuen Video die Tastatur Gboard vor. Die Tastatur besitzt eine integrierte Google-Suche, welche in jeder App verwendet werden kann. Beispielsweise lassen sich so schneller Adressen von Restaurants finden, welche dann schnell an die Freunde geschickt werden können. Suchergebnisse können unter anderem als Link geteilt werden, Karten oder Bilder werden entsprechend umgewandelt.

 

dv-c google gboard app iphone tastatur Gboard Gboard: neue iPhone Tastatur bringt Google-Suche in alle Apps Gooles Gboard

 

Damit nicht genug. Wer gerne GIFs oder Emojis sendet, kann auch diese direkt mit Gboard suchen und schicken. Ein Schlagwort reicht aus, um verschiedene Smilies angeboten zu bekommen. Wer seinen Text gerne „swipet“, kann das mit der Google Tastatur ebenfalls machen. Einen kleinen Haken gibt es: wenn die neue Tastatur aktiv ist, kann anscheinend kein Text mehr diktiert werden. Die neue Tastatur gibt es für das iPhone und iPad. Allerdings kann die App derzeit nur im amerikanischen AppStore geladen werden. Wie Google mitteilt ist eine Veröffentlichung in weiteren Ländern geplant.

Quelle Titelbild: d8nn / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.