Planet of Tech

Deutsche Bank schaltet mobiles Bezahlen für Android frei

Deutsche Bank schaltet mobiles Bezahlen für Android frei

Mobiles Bezahlen ist jetzt endlich auch in Deutschland angelangt. Die Deutsche Bank bietet seit heute als erstes Kreditinstitut mobile Payment über die hauseigene App an. Allerdings können nur Android Nutzer mitspielen, iOS bleibt aller Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen. Lediglich zwei kleine Klicks reichen, um künftig mit dem Smartphone bezahlen zu können.

Mit einem Update der Deutschen Bank Mobile App schaltet das Kreditinstitut wie zu Beginn der Woche angekündigt heute sein eigenes Bezahlsystem scharf. Damit bietet die Deutsche Bank in Deutschland als erstes Kreditinstitut ihren Kunden die Möglichkeit, mobil über das Smartphone zu bezahlen. Nach dem Update der App können Android Nutzer unter der Funktion Mobiles Bezahlen das neue Feature aktivieren. Dazu müssen lediglich die Nutzungsbestimmungen akzeptiert und anschließend einmalig eine TAN eingegeben werden. Zuvor muss außerdem ausgewählt werden, welche MasterCard als Zahlungsmittel dienen soll.

 

Deutsche Bank Mobile - mobiles Bezahlen Deutsche Bank Deutsche Bank schaltet mobiles Bezahlen für Android frei Deutsche Bank mobiles Bezahlen 372x660

 

Bislang können lediglich MasterCards als Zahlungsmittel verwendet werden. Die App bietet vollautomatisch alle Karten an, welche mit dem Konto verknüpft sind. Externe Kartendaten können nicht angegeben werden. Nach diesen Schritten ist das mobile Bezahlen aktiviert und kann überall verwendet werden. Die App lädt übrigens immer zehn Tokens herunter, welche für den Zahlvorgang benötigt werden. Dadurch, dass die Token keinerlei Kartendaten beinhalten, ist das mobile Bezahlen sogar sicherer als direkt mit der Karte zu bezahlen.

Sobald ein Token verbraucht wurde, wird automatisch ein neuer Token heruntergeladen. Dadurch können Zahlungen auch dann durchgeführt werden, wenn keine Internetverbindung besteht. Spätestens nach zehn Vorgängen muss das Smartphone allerdings wieder mit dem Internet Kontakt aufnehmen. Bei Zahlungen bis 25 Euro reicht es, das Smartphone einfach an das NFC-Terminal zu halten. Bei höheren Geldbeträgen muss allerdings der PIN der Kreditkarte in das Terminal eingegeben werden.

 

Die App stellt keine allzuhohen Voraussetzungen für das mobile Bezahlen – mindestens Android 4.4 wird benötigt. Außerdem muss das Smartphone NFC fähig sein. Das ist der Grund, weshalb die Deutsche Bank den neuen Service wahrscheinlich nicht für iPhones anbieten wird. Denn die NFC Chips von iPhones können nicht von Appentwicklern verwendet werden. Nur Apple und ein paar handverlesene Drittanbieter dürfen auf die Komponente zugreifen.

Quelle Titelbild: Nessluop / Bigstockphoto

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Android 9.0 Pie ist da: Google setzt auf KI, beliebte iOS-Features und mehr Sicherheit

Google hat Android 9.0 Pie vorgestellt. Das Update greift einige Funktionen von Apples iOS auf und versucht weiter mit AI zu punkten. Auch soll die Sicherheit durch HTTPS für alle Apps besser werden.

Samsung Galaxy A8 (2018) ab sofort doch in Deutschland verfügbar

Das Samsung Galaxy A8 (2018) kommt jetzt doch nach Deutschland – mit Einschränkungen. Obwohl der Preis bereits unter der Preisempfehlung liegt, lohnt sich der Blick zum ehemaligen Flaggschiff des Herstellers.

MWC 2018: Sony enthüllt Xperia XZ2 Reihe

Eineinhalb Jahre nach Einführung der Sony Xperia XZ-Serie stellt der Japaner im Rahmen des MWC seine zweite Generation vor. Das neue Sony Xperia XZ2 soll die Smartphone-Riege anführen und schließt sich aktuellen Trends an.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.