Planet of Tech

ASUS ZenBook 3 soll das MacBook besiegen

ASUS ZenBook 3 soll das MacBook besiegen

Der taiwanische Hersteller kommt auf der Computex aus dem Feiern gar nicht mehr raus. Während der Keynote wird mehrmals betont, dass man besser sein will, als andere. Ein besseres Smartphone, ein besseres Convertible und jetzt ein besseres MacBook – oh Pardon: ein besseres ZenBook. Das ASUS ZenBook 3 soll das MacBook von Apple locker links liegen lassen und ist dabei sogar noch leichter.

Da hat es sich ASUS mit einem ehrgeizigen Ziel aufgenommen – scheinbar mit Erfolg. Der Taiwaner hat heute das ASUS ZenBook 3 vorgestellt, welches in vielen Zügen an das MacBook erinnert. Vor allem designtechnisch sehen sich die Computer äußerst ähnlich. Allerdings pflegt ASUS an dieser Stelle zu sagen, dass das ZenBook 3 mit 11,9 Millimeter und 910 Gramm leichter und dünner ist, als die Apfel-Konkurrenz. Zeitgleich soll die Neuheit noch mehr Performance bieten. Jetzt aber der Reihe nach: das Gehäuse des neuen ASUS ZenBook 3 besteht aus einer Aluminium-Legierung, welche auch im Weltraum zum Einsatz kommt. Außerdem wurde das weltweit dünnste Lüftersystem entworfen, welches nur drei Millimeter dick sein soll.

 

dv-c asus zenbook 3 ASUS ZenBook 3 ASUS ZenBook 3 soll das MacBook besiegen 201605301529448283 660x386

 

Das 12,5 Zoll große Laptop kommt ebenfalls mit einem USB-C Anschluss daher. Der Bildschirm wird mit Gorilla Glass 4 vor Kratzern geschützt.  Zusätzlich verfügt die Neuheit über einen Fingerabdrucksensor, über welchen Windows 10 entsperrt werden kann. Der Akku kann innerhalb von 49 Minuten um 60 Prozent geladen werden. Wenn die Batterie voll ist, soll der Nutzer neun Stunden ohne Laden auskommen. Ein Highlight ist auch das Lautsprechersystem von Harman Kardon. Das ASUS ZenBook 3 kommt mindestens mit einem Intel Core i5, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte SSD daher. Die teuerste Variante liegt bei einem Intel Core i7 mit 16 Gigabyte RAM und einem Terabyte SSD.

Wann der Verkauf des ASUS ZenBook 3 starten soll, ist noch unbekannt. Außerdem ist unsicher, ob das Laptop überhaupt nach Deutschland beziehungsweise Europa kommen wird. Mit einem Startpreis von 999 US-Dollar ist das ZenBook nur unwesentlich billiger, wie das MacBook – aber es ist billiger. Die größte Variante schlägt mit gigantischen 2.000 US-Dollar zu.

 

dv-c asus zenbook 3 ASUS ZenBook 3 ASUS ZenBook 3 soll das MacBook besiegen 201605301529447149 660x214

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.