Planet of Tech

Apple enthüllt iPhone X: Das iPhone.

Apple enthüllt iPhone X: Das iPhone.

Apple enthüllt nach vielen Gerüchten sein Meisterstück: das iPhone X Edition. Das neue Flaggschiff soll alles bisher dagewesene in den Schatten stellen, auch im Preis. Doch nach der Präsentation bleibt das Gefühl nicht aus, hier fehlt doch was.

FaceID

Die große Neuerung des iPhone X. Erstmals können Nutzer ihr iPhone allein durch einen Blick entsperren. Dabei wird das Gesicht von einer Infrarot Kamera zusammen mit einem Infrarot Flutlicht erkannt. Die Bildinformationen können Dank der neuen Neural Engine lokal auf dem iPhone selbst verarbeitet werden. Zusammen mit Secure Enclave bedeutet dies, dass die Gesichtsinformationen das Gerät niemals verlassen. Auch gegen Bilder und Masken soll FaceID gewappnet sein. Dank Machine Learning wird der Nutzer auch dann erkannt, wenn er etwa einen anderen Hut, eine Brille oder einen neuen Haarstyle trägt. Selbst Apple Pay Transaktionen können durch FaceID freigegeben werden. Auch Drittanbieter Apps, die derzeit TouchID unterstützen werden FaceID nutzen können.

apple enthüllt iphone x: das iphone. Apple enthüllt iPhone X: Das iPhone. screenshot13 660x289

Design

Apple verbaut auch im iPhone X seine neue Glas Rückseite, wie die des iPhone 8. Allerdings wurde die Front des X komplett geändert. Das 5,8 Zoll Display dehnt sich über die komplette Fläche aus und nur ein schmaler Balken an der oberen Kante wird noch von den Kameras belegt. Insgesamt wirkt das komplette Gehäuse extrem glatt und rund. Auch der bisher so typische Homebutton wurde weggelassen. Allerdings wurde die seitliche Sperrtaste etwas vergrößert, um dem erweiterten Funktionsumfang von Siri usw. gerecht zu werden. Im Gegensatz zum iPhone 8, besteht das X komplett aus Glas und Edelstahl. Farblich wird das X in Space Grey oder weiß bestellbar sein.

apple enthüllt iphone x: das iphone. Apple enthüllt iPhone X: Das iPhone. screenshot15 660x187

Performance

Auch im iPhone X werkelt der neue A11 Bionic Prozessor. Zusammen mit der Neural Engine ist es möglich, die Gesichtserkennung komplett lokal zu verarbeiten. Wie auch das iPhone 8 kann das X kabellos geladen werden und ist mit dem Qi Standard kompatibel. Dank einiger Optimierungen soll der Akku trotz der vielen neuen Features bis zu 2 Stunden länger wie der des iPhone 7 im Alltag durchhalten.

apple enthüllt iphone x: das iphone. Apple enthüllt iPhone X: Das iPhone. screenshot19 660x336

Kamera

Auffällig ist zuerst die Drehung des Kamerablocks auf der Rückseite des Smartphone um 90 Grad. Nur die Kamera des iPhone X ist noch ein bisschen besser wie die des iPhone 8. Dank 12MP Kamera und erstmals einem optischen Bildstabilisator für beide Sensoren sollen die besten Bilder aller Zeiten entstehen. Der A11 Chip soll mit Machine Learning das Bild schon optimieren, bevor es überhaupt geschossen wurde. Portrait Lightning steht wie beim iPhone 8 natürlich auch zur Verfügung, nur das X kann aber auch Portrait Lightning Selfies mit der Frontkamera aufnehmen – alles Dank der TrueDepth Kamera, die auch FaceID ermöglicht.

apple enthüllt iphone x: das iphone. Apple enthüllt iPhone X: Das iPhone. screenshot14 364x660

Display

Erstmals verbaut Apple selbst ein OLED Display, dies hatte der Hersteller aus Cupertino bisher vermieden, da die Technologie zu viele Nachteile hatte. Diese konnten nun jedoch behoben werden und so entstand das angeblich beste iPhone Display aller Zeiten. Das gigantische 5,8 Zoll Super Retina Display bietet mit 458ppi dank 2435×1125 Pixeln die höchste Pixeldichte eines iPhones. Auch HDR mit HDR10 und Dolby Vision wird unterstützt. Weiterhin ist TrueTone und Tap to Wake up integriert.

 

Preise und Varianten

Das neue iPhone X wird mit 64GB zu 1149 Euro oder 256GB zu 1319Euro verfügbar sein. Vorbestellungen sind ab dem 27. Oktober möglich. Ausgeliefert wird das Smartphone dann ab dem 3.November. Das neue Betriebssystem iOS 11 wird bereits ab dem 19. September für alle zur Verfügung stehen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Tom Jennewein

Tom Jennewein

Content Manager


Ähnliche Artikel

Belkin Boost Up unter der Lupe: Induktives Laden mit Glanz

Bereits während der Apple-Keynote mit den ersten Qi-kompatiblen iPhone Modellen wurden zwei ausgewählte drahtlose Ladegeräte präsentiert. Wir hatten nun die Möglichkeit eines dieser Geräte, den Belkin Boost Up, zu testen. Das schlichte Ladegerät vereint mit einer guten Verarbeitung, ob da der Preis passt?

Der HomePod kommt: Verkaufsstart im Februar, vorbestellbar ab Freitag

Apple hat das Launchdatum des HomePod bekannt gegeben: Der Smart Speaker wird ab Februar verfügbar sein, jedoch noch nicht in Deutschland. Ab kommenden Freitag kann er aber schon online vorbestellt werden.

iPhone X im Megatest: Der Kampf um die teure Spitzenklasse

Das iPhone X. Das Smartphone, welches anderen Flaggschiffen den Erfolg ausschlagen soll. Wir haben das neue Luxus-Gerät ausführlich getestet. Unser Fazit.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.