Planet of Tech

Apple äußert sich zu Abschalt-Bug: iOS 10.2.1 soll Problem lösen

Schon länger besteht für einige Nutzer älterer iPhones das Problem, dass sich ihre Geräte spontan abschalten. Apple hat sich nun überraschend zu dem Phänomen geäußert. Scheinbar soll das Problem mit einem einfachen Software-Update beseitigt sein.

Dass iPhones sich manchmal spontan abschalten ist schon geraume Zeit bekannt. Betroffen sind hier vorwiegend iPhone 6s- und iPhone 6-Einheiten. Das spontane Abschalten tritt meist beim Erreichen eines Akkustandes von 20 bis 30 Prozent ein. Manchmal können die Geräte anschließend wieder gestartet werden, manchmal ist der Anschluss ans Stromnetz nötig, um sie wiederzubeleben. Nutzer konnten betroffene Akkus kostenpflichtig austauschen. Apple schwieg lange zu dem Problem, nun hat sich der Konzern geäußert.

 

iPhone 6 iOS Apple äußert sich zu Abschalt-Bug: iOS 10.2.1 soll Problem lösen bigstock Bangkok Thailand Feb 118424402 660x440

 

Problem in iOS 10.2.1 beseitigt

Apple nahm nun Stellung zu dem Problem der abschaltenden iPhones. Das Unternehmen erklärte, das Problem sei in iOS 10.2.1 beseitigt worden, für die meisten Nutzer zumindest. So sollen 80 Prozent aller betroffenen iPhone 6s und immerhin noch 70 Prozent aller iPhone 6-Einheiten wieder ordnungsgemäß funktionieren. Tritt der Fehler dennoch auf, sollen die Geräte erneut starten. Das Problem ging wenigstens in Teilen auf mangelhafte Akkus zurück. Diese waren im Fertigungsprozess zu lange der Umgebungsluft ausgesetzt und weisen in der Folge im Betrieb teils überdurchschnittlich schnelle Ladungsverluste auf. Darauf reagiert die Ladeelektronik in den iPhones mit einer Abschaltung, um die Akkus vor Schaden zu bewahren.

Quelle Bild: blackzheep / Bigstockphoto

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Roman van Genabith

Roman van Genabith

Editor [Markets, Mobile, Media]


Ähnliche Artikel

iPad Pro mit Face ID und neue Macs? Apple lädt zur Oktober-Keynote

Apple lädt zum Oktober-Event nach New York. Fast sicher erwartet wird ein iPad Pro mit Face ID, doch auch modernisierte Macs wären möglich und überfällig.

WWDC 2018: Alle Neuerungen im Überblick

Jährlich grüßt die Entwicklerkonferenz WWDC von Apple. Wie im vergangenen Jahr auch findet das diesjährige Event in San Jose statt

Apple-Event: Neues, günstigeres iPad mit Apple Pencil-Unterstützung in Chicago vorgestellt

Apple hat heute in Chicago ein neues 9,7 Zoll-iPad vorgestellt. Es wird etwas günstiger, adressiert vor allem Bildungskunden und unterstützt den Apple Pencil.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.