Planet of Tech

Xiaomi Mi Mix 2: Fast randlose Flaggschiff Konkurrenz

Xiaomi Mi Mix 2: Fast randlose Flaggschiff Konkurrenz

Xiaomi stellt das Mi Mix 2 vor: Der Hersteller verbessert Kamera und Sound. Wie schon beim Vorgänger geht das Display des Smartphones auf drei Seiten bis zum Rand.

Mit seinem Mi Mix stellt Xiaomi bereits das zweite Smartphone mit Display bis zum Rand vor. Nur am unteren teil ist der Rand überhaupt vorhanden. Jedoch wurde auch dieser im vergleich zum Vorgänger um 12 Prozent reduziert. Dies ist auch wegen der Frontkamera nötig die hier untergebracht ist.

Mi MIX 2 xiaomi mi mix 2: fast randlose flaggschiff konkurrenz Xiaomi Mi Mix 2: Fast randlose Flaggschiff Konkurrenz Mi MIX 2 08 660x495

Das Display an sich ist im direkten Vergleich mit 5,99 Zoll ein wenig kleiner wie noch der Vorgänger mit 6,4 Zoll. Wie es derzeit im Trend ist bietet auch Xiaomi das Smartphone in 18:9 ( 2:1 ) Format an. Die Pixeldichte von 403ppi wird dank einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln erreicht. Dies entspricht der erweiterten Full HD Auflösung. Intern wurde der Qualcomm Snapdragon 835 mitsamt 6 GB Arbeitsspeicher verbaut. Zusätzlich gibt es noch wahlweise 64, 128 oder 256 GB Flash Speicher. Das ganze steckt in einem Gehäuse aus Aluminium mit einer Rückseite aus Keramik.

Die verbesserte Kamera wurde teilweise aus dem Mi 6 übernommen, zumindest das 12 MP Modul. Denn das Mi Mix 2 bietet keine Dual-Kamera. Trotzdem soll die Kamera gute Aufnahmen bei schlechter Beleuchtung und stabilere Aufnahmen dank einem optischen 4 Axel Bildstabilisator bieten. Nach eigenen Angaben soll aber auch die Audiowiedergabe verbessert worden sein,  wie schon beim Vorgänger wird dabei der Schall über Rahmen und Displayglas abgegeben. Ob sich hierbei dank des neuen Soundkanals eine echte Verbesserung einstellt muss sich erst noch im Test zeigen.

Mi MIX 2 xiaomi mi mix 2: fast randlose flaggschiff konkurrenz Xiaomi Mi Mix 2: Fast randlose Flaggschiff Konkurrenz Mi MIX 2 10 660x495

Verbindung mit der Außenwelt nimmt das Mi Mix 2 über 43 LTE Bänder auf. Ab Start ist außerdem Android 7.0 vorinstalliert. Derzeit sind nur die Preise für den chinesischen Markt verfügbar, dort würde das Mi Mix 2 umgerechnet 420 Euro mit 64GB, 460 Euro mit 128GB oder 510 Euro für die 256 GB kosten. Als besonderes Highlight soll auch eine besondere Version nur aus Keramikglas kommen, welche dann mit umgerechnet 600 Euro zu Buche schlägt.

Außerdem wurde noch das Mi Note 3 präsentiert, welches im Grunde ein Mi 6 mit größerem Display darstellt. Ebenfalls neu ist das Mi Notebook Pro mit i7 Prozessor und 15,6 Zoll Display.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Tom Jennewein

Tom Jennewein

Content Manager


Ähnliche Artikel

Samsung Galaxy A8 (2018) ab sofort doch in Deutschland verfügbar

Das Samsung Galaxy A8 (2018) kommt jetzt doch nach Deutschland – mit Einschränkungen. Obwohl der Preis bereits unter der Preisempfehlung liegt, lohnt sich der Blick zum ehemaligen Flaggschiff des Herstellers.

MWC 2018: Sony enthüllt Xperia XZ2 Reihe

Eineinhalb Jahre nach Einführung der Sony Xperia XZ-Serie stellt der Japaner im Rahmen des MWC seine zweite Generation vor. Das neue Sony Xperia XZ2 soll die Smartphone-Riege anführen und schließt sich aktuellen Trends an.

Galaxy S9: Samsung stellt neues Top-Modell in Barcelona vor

Samsung hat auf dem MWC in Barcelona sein neues Flaggschiff Galaxy S9 vorgestellt, das mit einer größeren und besser ausgestatteten Plus-Version kommt. Der Fokus liegt eindeutig auf der Kamera. Es kann ab sofort vorbestellt werden und wird am Mitte März ausgeliefert.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.