Planet of Tech

Smartwatch für Kinder: Oaxis Watchphone im Kurzcheck

Technik aus Fernost hat viele gute und viele schlechte Seiten. War sie früher verhasst und oft von schlechter Qualität, so ist sie heute oft eine Alternative zu etablierten Marken, besonders im Mobilfunksegment. Sicher, viele Hersteller lassen ihre Artikel in asiatischen Ländern herstellen, doch manche verzichten auf den Sprung in die europäischen Märkte und vertreiben ihre Produkte nur dort. So findet auch manch ungewöhnliches Produkt auf den Markt und wird aufgrund der fehlenden Werbung gerne auf europäischen Märkten übersehen.

Das Oaxis Watchphone ist so ein Produkt. Als Smartwatch für Kinder konzipiert, soll es Eltern das Leben leichter machen und für Kinder trotzdem cool und hipp wirken. Ob das auch gelingt, haben wir ausprobiert. Wir haben das Testgerät kostenfrei vom Hersteller erhalten.

 

Technik

Die Oaxis Watchphone ist keine normale Smartwatch, wie man sie kennt. Sie basiert nicht auf Google Wear, sondern auf einem “normalen” Android. Folglich kann das System keine Apps aus dem App Store für Google Wear verwenden und ist auch aus sonst von der Außenwelt abgeschnitten. Nur der Hersteller könnte über ein Firmwareupdate Funktionen hinzufügen. Als Antrieb gibt es eine MT6572M CPU von MediaTek, welche mit zwei Kernen à 1 GHz taktet und 512 MB Arbeitsspeicher.

Um sich mit Geräten und dem Internet zu synchronisieren, braucht die Oaxis Watchphone eine SIM-Karte, die mit einer Internetflat ausgestattet ist. Über jene werden auch Anrufe und Nachrichten zwischen dem Träger der Smartwatch sowie den Eltern realisiert. Der Uhrenträger kann vorher festgelegte Nummern anrufen und an einige ausgewählte Personen Sprachnachrichten und Smileys verschicken. Anrufe mit nicht freigegebenen Nummern werden automatisch abgeblockt.

 

In unserem Praxistest erlaubte sich die Oaxis Watchphone soweit keine Patzer und gewährleistete eine ruckelfreie Bedienung. Allerdings erschien uns das Gehäuse ein wenig klobig und dick. Dies ist dem Akku und dem Simkarteneinschub geschuldet, welcher seitlich gelagert ist. Unser Testmodell ist die pinke Variante, augenscheinlich die Ausführung für weibliche Trägerinnen.

 

oaxis watchphone Smartwatch für Kinder: Oaxis Watchphone im Kurzcheck IMG 9606 660x440

 

Auch wenn es uns das Konzept und die Umsetzung auf den ersten Blick gefallen hat, haben wir auch einige Knackpunkte der Uhr gesehen. Einer davon war die Tatsache, dass Anrufe nur über den Lautsprecher wiedergegeben werden. Dies ist insbesondere in lauten Umgebungen nervig und macht Gespräche schwierig bis unmöglich. Ebenso komisch erschien uns die Akkuladezeit der Oaxis Watchphone. Bis der 600mAh Akku aufgeladen war, vergingen teilweise mehrere Stunden.

Die Akkulaufzeit erschien uns im Gegensatz dazu als durchschnittlich. Sprachnachrichten, welche über die Uhr aufgenommen worden sind, waren hingegen laut und deutlich.

 

Deutsch scheint der Hersteller nicht zu mögen. In den Einstellungen ließen sich vielerei Sprachen, darunter Ungarisch und Niederländisch, einstellen. Nur Deutsch war aus irgendwelchen Gründen nicht zu finden. Allerdings ist das Fehlen eher nebensächtlich, da die Bedienung vorrangig über große Symbole erfolgt.

 

oaxis watchphone Smartwatch für Kinder: Oaxis Watchphone im Kurzcheck IMG 9638 660x440

 

Wie kommt die Watchphone bei Kindern an?

Auch wenn die wir die Bedienung genauer unter die Lupe genommen haben, zählt immer noch die Meinung des Ziel, also die Meinung einer jungen Dame. Diese fand die Smartwatch auf den ersten Blick interessant und wollte sie ausprobieren. Doch schon nach kurzer Zeit kamen Fragen nach Spielen auf. Nachdem klar war, dass keine Spiele und eigene Apps möglich sind, viel das Interesse merklich.

 

Fazit

Auf den ersten Blick erscheint uns die Idee von der Oaxis Watchphone gut. Auch bei der Umsetzung gab es im Großen und Ganzen wenig zu meckern. Bis auf den Patzer mit den Anrufen fanden wir das Konzept gut und durchdacht. Eine Kaufempfehlung können wir allerdings nicht zu 100 Prozent aussprechen, da es letztendlich darauf ankommt, ob die Oaxis Watchphone von der Zielgruppe angenommen wird.

Durch die begrenzte Funktionalität der Uhr verwandelte sich die Smartwatch bei unserer jungen Testerin schnell in ein Objekt von Desinteresse. Das Risiko, dass so bis zu 120 Euro Kaufpreis in den Sand gesetzt werden, ist daher nicht zu unterschätzen.

Sale
Oaxis Kids Uhr Telefon für Kinder, erste 3G SIM Karte Unterstützte Kind Smartwatch mit GPS Tracker Eignung Anti-verloren SOS Finder Geo Benzet Touchscreen (Blau)
  • Erste 3G Kinder Watch Phone ----- Das erste 3G-Netz seiner Art. Kommunizieren Sie mit Ihren Kindern jederzeit und überall. Sprachanrufe, Textnachrichten und Emoticons können zwischen Watchphone und jedem iOS- oder Android-Smartphone gesendet werden.
  • Vollfarb-Touchscreen ----- Die Smart Watch Phone ist für eine interaktive Touch-Erlebnis für Kinder, so dass es angenehm in allen Einstellungen. Navigieren Sie leicht auf dem 1,5 "hochauflösenden Farb-Touchscreen mit exakter Genauigkeit.
  • One-Touch-SOS + GPS + Geo Fechten ----- Mit Echtzeit-Tracking, könnten Sie Sicherheitszonen für Ihre Kinder durch die Hervorhebung GEO-Standorten auf der Karte gesetzt. Für jede mögliche Gefahrsituation konnten Kinder einfach SOS-Taste drücken, um Hilfe zu erhalten.
  • 60 Stunden lange Aufenthaltszeit ---- Mit 600mAh Batteriekapazität, könnte es bleiben 60 Stunden für Ihre out-and-about Kinder, so dass auch auf, dass lange Camping-Reise, die Uhr kann die Distanz mit Leichtigkeit zu gehen.
  • Classroom-Modus + Fitness-Tracking ---- Silent das Smartwatch Phone auf bestimmte Zeiträume zu minimieren Ablenkungen, die alle Meldungen außer SOS-Funktion ertrinken könnte. Ganztägige Pedometer-Tracking hilft, Spaß und Fitness, um Ihre Kinder die alltäglichen Aktivitäten zu infundieren.

Letzte Aktualisierung am 19.11.2017, es gilt nur der aktuelle Preis, welcher direkt bei Amazon angezeigt wird. Alle Preise ohne Gewähr und ohne Versandkosten. Bilder von der Amazon Product Advertising API. Alle Links sind Affilate Links

Design
12out of 5
Verarbeitung
8out of 5
Geschwindigkeit
12out of 5
Bedienbarkeit
12out of 5
Klang
12out of 5
Features
4out of 5
Kompatibilität
4out of 5
Akkulaufzeit
12out of 5
Preis
8out of 5
Preis-Leistung
8out of 5

Zusammenfassung

Insgesamt bietet das Watchphone ein interessantes Bedienkonzept. In der Praxis konnte das Modell nur eingeschränkt überzeugen.

2.27

2.27 out of 5
Akzeptabel

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Daniel Profit

Daniel Profit

Editor


Ähnliche Artikel

HTC U11 life und U11+: Neues Flaggschiff lässt jungen Vorgänger nicht kalt

HTC schickt zum Weihnachtsgeschäft zwei neue Smartphones ins Rennen und erweitert damit seine in diesem Jahr eingeführte U11-Serie. Das junge Flaggschiff bekommt deutliche Konkurrenz, mit guten Spezifikationen will der Taiwaner so richtig punkten.

Nokia 7 kommt bald nach Europa: Das abgespeckte Nokia 8

Nach dem Nokia 8 folgt das Nokia 7. Mit dem Gerät möchte der Hersteller die Lücke zwischen dem Nokia 6 und dem Nokia 8 schließen. Ein Update auf Android Oreo ist geplant, sodass das Gerät mit ordentlichen Spezifikationen punkten soll.

Phablet-Zeit: Huawei stellt Mate10 Pro und Mate10 lite vor

Heute hat Huawei wie erwartet seine neuen Smartphones der Mate-Serie vorgestellt. Das Mate10 lite kommt wie auch das Mate10 pro mit Huaweis neuer selbst entwickelten Prozessorarchitektur Kirin. Beide Smartphones fallen recht groß aus.

  1. Mario
    Mario 13 Mai, 2017, 09:42

    Also meine Tochter würde sich darüber bestimmt freuen, zumal sie jetzt eingeschult wird. Ist auch GPS Tracking g damit möglich? Wäre mit der SIM ja theoretisch kein Problem. Ich schreib dich mal bei FB an :)

    Reply this comment
    • Moritz Krauß
      Moritz Krauß 13 Mai, 2017, 20:56

      Hey Mario,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Wir haben ja schon auf Facebook geschrieben :-). Dir einen schönen Abend.

      Viele Grüße Moritz

      Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.