Planet of Tech

Oneplus stellt Oneplus 6 vor: Riesiger Bildschirm und Dualkamera

Oneplus stellt Oneplus 6 vor: Riesiger Bildschirm und Dualkamera

Oneplus hat sein neues Oneplus 6 vorgestellt und gleichzeitig die Pressevertreter verärgert. Vor diesem Hintergrund sehen wir davon ab, über unsere Abwesenheit vom Event sonderlich traurig zu sein und beschränken uns auf die wichtigsten Fakten.

Der Smartphonehersteller Oneplus hat heute sein neues Top-Modell Oneplus 6 vorgestellt. Auf dem Event hatte das Unternehmen den anwesenden Medienvertretern allerdings einen Vergleich mit Geräten der Konkurrenz verboten, ein Schritt, der in seiner ängstlichen Armmut an Instinkt unsere entschiedene Missbilligung zufolge hat.

Ohnehin werden etwaige Produktions-ö und Konstruktionsfehler, wie es sie in der Vergangenheit immer wieder gegeben hat, früher oder später unweigerlich zum Vorschein kommen.

Fassen wir also zusammen, was es zu sagen gibt: Das Oneplus 6 ist hardwaremäßig gut ausgestattet und preislich einigermaßen bescheiden, wenn auch nicht mehr so sehr wie einst.

Das Display ist ein OLED-Bildschirm mit 6,28 Zoll-Diagonale und einer Auflösung von 2.280 x 1.080 Pixeln. Es fällt damit groß aus, weist aber schmale Ränder auf.

Ebenfalls verfügt es über eine Art Notch am oberen Rand, wie sie vom iPhone X bekannt ist. In ihr befindet sich die Frontkamera und diverse Sensoren für Helligkeit und Annäherung.

Angetrieben wird das Oneplus 6 vom aktuellen Snapdragon 845, dem derzeit performantesten Qualcomm-Prozessor. Ihm stehen sechs respektive sogar acht GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, somit setzt Oneplus hier neue Maßstäbe.

Mit diesen RAM-Größen werden viele Computer ausgeliefert.

Bis zu 256 GB Speicher und verwirrende Konfigurationen

Für Dokumente, Apps, Spiele, Fotos, Musik oder Filme stehen je nach gewählter Konfiguration 64 oder 256 GB interner Speicher zur Verfügung.

Auf der Rückfront ist eine Dualkamera untergebracht, deren Linsen eine Blendenöffnung von f/1.7 aufweisen. Sie lösen mit 16 respektive 20 Megapixeln auf und es ist dem Nutzer möglich, künstlich Schärfentiefe im Hintergrund zu erzeugen.

Die 16 Megapixel-Kamera auf der Vorderseite liefert Schappschüsse für Selfies.

Beim Material setzt Oneplus nun auf Glas für die Rückfront.

Vorinstalliert ist die Oneplus-Version von Android namens OxygenOS, sie soll auf dem Stand von Android 8.1 sein.

Preise und Verfügbarkeit

Oneplus hat sich für das Oneplus 6 eine verwirrende Konfigurationsstrategie ausgedacht. Es wird nicht alle drei Farben mit allen Speicherkonfigurationen geben.

Ab dem 22. Mai geht das Gerät in den Verkauf, dann müssen sich interessierte Käufer selbst überlegen, wo ihre Prioritäten liegen.

Die Preise beginnen ab 520 Euro und die maximalen Konfigurationen liegen bei 620 Euro.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Roman van Genabith

Roman van Genabith

Editor [Markets, Mobile, Media]

Schlagworte:
Oneplu 6OnePlus

Ähnliche Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.