Planet of Tech

Linshof i8: das Smartphone mit der „Superzahl“ Acht

Linshof_i8_05 Linshof Linshof i8: das Smartphone mit der „Superzahl“ Acht Linshof i8 05 267x300Gestern Nachmittag stellte ein neues Unternehmen mit dem Namen Linshof Technology ein neues Smartphone vor, das i8. Bei dem neuen Unternehmen handelt es sich um eine Firma mit deutsch-österreichischem Firmensitz, genaueres weis allerdings niemand, da das Unternehmen nicht mehr von sich preis gibt. Bei dem i8 handelt es sich um ein Smartphone, welches ganz im Motto der magischen Zahl acht steht, da diese in den Spezifikationen mehr wie einmal auftaucht. Zudem ist auch nicht bekannt, ob es sich bei dem neuen Gerät von Linshof ausschließlich um einen Fake handelt.

 

Das neue Smartphone i8 hat nicht nur die Form eines Achtecks, sondern besteht auch aus einem achtkern-Prozessor, um genau zu sein auf seinem Octa-Core.SoC, welcher eine Taktgeschwindigkeit von 2,1 GHz besitzt. Das fünf Zoll Gerät verfügt über ein  Full-HD Super AMOLED IPS-Technologie Display, mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln. Merkwürdigerweise handelt es sich bei dem Display um zwei Technologien, wahrscheinlich wird es das Gerät daher in zwei verschiedenen Ausführungen geben. Das nur in Österreich sowie in Deutschland verfügbare Handy verfügt über eine sehr seltene Speicherkapazität von 80 GB. Laut des Herstellers handelt es sich hierbei um zwei verschiedene Speichermodule, nämlich ein 64 Gigabyte Speicher, sowie ein schnellerer 16 GB-Chip, auf welchem sich beispielsweise Apps speichern lassen.

Der Arbeitsspeicher beträgt drei Gigabyte und die Auflösung der Backkamera beträgt insgesamt 13 Megapixel. Verbaut ist dort unter Anderem ein CMOS-Sensor, welcher anscheinend von Sony geliefert wird. Die Front-Kamera muss sich jedoch nicht verstecken, denn diese besitzt sogar eine acht Megapixel Auflösung, gespart wird demnach nicht. An Bord des i8 befindet sich GPS, Bluetooth 4.0, ein NFC-Chip, HDMI 1.4 sowie die aktuellste LTE-Technologie. Welche Frequenzen diese unterstützt, gibt Linshof Technology noch nicht bekannt.

 

Bei dem Betriebssystem des i8 handelt es sich um Android 5.0 Lollipop mit hauseigener Betriebsoberfläche, dem „Linshof UI„. Der größte Augenschein fällt dort auf die Android-Statusleiste, welche anstatt oben unten zu finden ist. Optional kann der Benutzer auch eine extra Build-Version von Linux als Betriebssystem wählen, wenn dieser kein Android möchte. Gefertigt wird das Smartphone in China und wird aller Voraussicht nach für 300 Euro auf den Markt kommen.

Bei der Rückseite handelt es sich um gebürstetes Aluminium und verfügbar soll das Gerät in den Farben schwarz sowie weiß sein. Der Verkaufsstart des Smartphones wurde für das erste Quartal 2015 angekündigt. Der Hersteller Linshof weist ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht die finalen Spezifikationen sind und sich Dies oder Jenes bis zum Release verändern könnte.

 

Linshof Technology plant neben dem i8 auch ein eigenes Tablet. Das ganze ist jedoch sehr undurchsichtig, zumal auf der Unternehmenswebsite nicht einmal wie vorgeschrieben ein Impressum vorhanden ist. Angegeben werden nur zwei Städte, eine in Österreich und eine in Deutschland, in welchem das Unternehmen angeblich Sitze haben soll, Adressen oder eine Mailadresse sucht man vergeblich. Zwar verfügt Linshof Technology bereits über eine Facebook Fanpage, diese ist aber erst ein paar Tage alt.

Dahingehend sind einige Spezifikationen etwas seltsam, wie der 80 Gigabyte große Speicher. Warum die Zahl 8 als „Glückszahl“ dieses Gerätes gewählt wurde, würden viele gerne wissen. Außerdem gehen viele Spekulationen über das neue Gerät herum während die meisten glauben, dass es sich hierbei um einen Fake handelt. Bis jetzt hat Linshof Technology sich nicht auf die Vorwürfe geäußert, wir sind gespannt, was sich daraus entwickelt. Wir werden euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten, sobald es neue Informationen zu dem i8 oder zu Linshof gibt.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


  1. Linshof i8 doch kein Fake, trotzdem ist Schluss 21 Dezember, 2014, 11:24

    […] Linshof i8: das Smartphone mit der “Superzahl” Acht […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.