Planet of Tech

Lenovo stellt neue Einsteiger-Smartphone Moto C und Moto C Plus vor

Der Smartphone-Hersteller Lenovo hat heute neue Einsteiger-Smartphones seiner Tochtermarke Moto vorgestellt. Das neue Moto C beziehungsweise Moto C Plus soll im Frühling auch nach Europa kommen und dient für unter 100 Euro mit einer soliden Ausstattung.

Das Moto C (Plus) erweitert das Portfolio der Moto by Lenovo Einsteiger-Serie. Die beiden neuen Smartphones sind jeweils fünf Zoll groß und lösen mit 854×480 und 1.280×720 (Plus-Modell) Pixel auf. Beide Varianten dienen mit einem MediaTek quad-core Prozessor und kommen zudem als 3G sowie LTE Modell auf den Markt. Aller Wahrscheinlichkeit wird die 3G Edition in Deutschland nicht angeboten, lediglich die 4G Variante wird sich hierzulande etablieren können.

 

Lenovo Moto C Moto C Lenovo stellt neue Einsteiger-Smartphone Moto C und Moto C Plus vor Moto C Pearl White Front Back 660x660

 

Während das günstigere Moto C mit 2.350 mAh daher kommt, wird das Plus-Modell mit einem 4.000 mAh Akku ausgerüstet. Auch bei der Hauptkamera gibt es einige Unterschiede: Nutzer des Plus-Modells können mit der 8 MP Kamera etwas schärfere Bilder schießen, als mit der 5 MP Kamera das normalen Moto C. Dafür dienen beide Smartphones mit einem LED-Blitz, die Frontkamera löst in beiden Fällen mit 2 MP auf.

Auch der Arbeitsspeicher der Standardvarianten ist jeweils 1 GB groß, je nach Region gib es das Plus-Gerät auch mit 2 G RAM. Das teurere Smartphone dient zudem mit 16 GB Speicherplatz für Apps, das normale Gerät kommt, ebenfalls je nach Region, mit 8 oder 16 GB daher.

 

Lenovo Moto C Plus Moto C Lenovo stellt neue Einsteiger-Smartphone Moto C und Moto C Plus vor Moto C Plus Starry Black Front Back 660x660

 

Lenovo möchte die neue Moto C Serie bereits im Frühling auf den Markt bringen, auch in Europa steht der Verkauf bevor. Preislich siedelt sich das Lenovo Moto C bei 89 Euro an, das Moto C Plus gibt es für 119 Euro. Bei dem großen Bruder steht allerdings noch der Preis für die 2 GB / 16 GB Variante aus.

Welches netzpolitische Ziel verfolgt Deutschland nach der Wahl, wie geht es weiter mit Fake News, Cybersecurity und der Digitalisierung? Folge uns jetzt auf Facebook und Twitter damit du keine Ausgabe der TechnikSurfer Netzfragen verpasst. Immer Bestens informiert, garantiert.

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Xiaomi Mi Mix 2: Fast randlose Flaggschiff Konkurrenz

Xiaomi stellt das Mi Mix 2 vor: Der Hersteller verbessert Kamera und Sound. Wie schon beim Vorgänger geht das Display des Smartphones auf drei Seiten bis zum Rand.

Xiaomi Mi A1 erobert mit purem Android One Europa

Das neue Smartphone Xiaomi Mi A1 soll nicht nur nach Europa kommen, sondern bietet ein weiteres Highlight: Android One. Google kümmert sich künftig um schnelle Updates, der chinesische Hersteller sorgt für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

LG V30 im HandsOn – Das Influencer Smartphone

Auch LG ist wieder zurück mit einem neuen Ultra-Smartphone, das LG V30. Das auf der IFA 2017 vorgestellte Smartphone will in allen Belangen überzeugen, vor allem die Videofunktion steht im Fokus. Das Flaggschiff im HandsOn.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.