Planet of Tech

iOS 9.3.4: Keine Chance für Jailbreaks

iOS 9.3.4: Keine Chance für Jailbreaks

Schon gut zwei Wochen nach dem Update auf iOS 9.3.3 stellt Apple seinen Kunden ein weiteres wichtiges Update  zur verfügung. Allerdings ist iOS 9.3.4 ein einziges Sicherheitsupdate um gewisse Schwachstellen zu entfernen.

 

Anders als sonst üblich hat Apple , schon nach kurzer zeit,mit iOS 9.3.4 ein wichtiges Update veröffentlicht. Apple selbst beschreibt es als „wichtiges Sicherheitsupdate“ und empfiehlt jedem Nutzer das Update auch auszuführen. Ein Problem in der Speicherverwaltung von „IOMobileFrameBuffer“ ermöglichte es einer iOS App, eigenen Code mit Kernel-Rechten auszuführen. Laut Apple soll genau diese Lücke durch iOS 9.3.4 geschlossen werden.

Diese Schwachstelle wurde vor allem durch das Jailbreak tool „Pangu“, eines Chinesischen Hackerteams publik welches erstmals einen Jailbreak via einer eignen App realisierte. Diese musste zuvor vom Nutzer selbst per Sideloading auf dem iPhone installiert werden.

Das Update auf iOS 9.3.4 folgt nur kurz nach dem update auf 9.3.3 welches selbst schon einige Sicherheitslücken schloss. Darunter waren auch einige schwerwiegendere Schwachstellen, weshalb selbst das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik damals zum Update riet.

iOS 9.3.4 lässt sich wie üblich über die Systemverwaltung beziehen und verbraucht nur recht wenig speicher.

 

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Tom Jennewein

Tom Jennewein

Content Manager


Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.