Planet of Tech

Gigaset GS270 mit Spitzenakku vorgestellt

Gigaset GS270 mit Spitzenakku vorgestellt

Gigaset führt seine Smartphone-Serie weiter fort. Nach einem neuen Einsteiger-Modell folgen heute zwei Modelle aus der Mittelklasse, die mit einem überragenden Akku dienen sollen. Die restlichen Spezifikationen: Eher Standard.

Nachdem Gigaset in die Smartphone-Branche eingestiegen ist, wurde dem chinesischen Konzern schnell vorgehalten, sich wieder aus dem Geschäft zurückziehen zu wollen. Die Gerüchte wurden wehement dementiert. Jetzt geht es weiter mit den hauseigenen Smartphones, heute wurde die Mittelklasse-Serie Gigaset GS270 (Plus) vorgestellt. Bis auf die Größe des Arbeitsspeichers unterscheiden sich die beiden 5,2 Zoll großen Modelle jedoch nicht. Das IPS-Display löst in FullHD auf, im Inneren werkelt der MediaTek MT6750T.

 

Gigaset GS270 gigaset Gigaset GS270 mit Spitzenakku vorgestellt Gigaset GS270 660x495

 

Während der Arbeitsspeicher des Gigaset GS270 2 GB groß ist, wird die Plus-Variante mit 3 GB ausgestattet. Für Apps stehen 16 GB respektive 32 GB zur Seite. Die Hauptkamera, der ein LED-Blitz beiseite steht, dient mit einer 13 MP Linse. Die Front bekommt 5 MP spendiert. Das Highlight ist allerdings der Akku: 5.000 mAh sollen für fünf Wochen Standby-Zeit sorgen. Via fast charging kann das Gerät binnen vier Stunden geladen werden. Dank USB OTG kann das Gigaset GS270 sogar als Powerbank dienen, auch USB-Sticks, Mäuse und Tastaturen können direkt angeschlossen werden.

Wer auf die DualSIM Funktionalität verzichtet, kann alternativ seinen Speicherplatz erweitern. Standardmäßig dient das Gigaset GS270 mit LTE CAT. 6, VoLTE und WiFi Calling. Bluetooth 4.1 und W-LAN a/b/g/n fehlen natürlich nicht, ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls mit an Bord. Das Android Nougat Device erscheint im September. Kostenpunkt: 199 Euro. Das Gigaset GS270 soll 229 Euro teuer sein, ein Upgrade auf Android Oreo ist bereits angekündigt.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Android 9.0 Pie ist da: Google setzt auf KI, beliebte iOS-Features und mehr Sicherheit

Google hat Android 9.0 Pie vorgestellt. Das Update greift einige Funktionen von Apples iOS auf und versucht weiter mit AI zu punkten. Auch soll die Sicherheit durch HTTPS für alle Apps besser werden.

Samsung Galaxy A8 (2018) ab sofort doch in Deutschland verfügbar

Das Samsung Galaxy A8 (2018) kommt jetzt doch nach Deutschland – mit Einschränkungen. Obwohl der Preis bereits unter der Preisempfehlung liegt, lohnt sich der Blick zum ehemaligen Flaggschiff des Herstellers.

MWC 2018: Sony enthüllt Xperia XZ2 Reihe

Eineinhalb Jahre nach Einführung der Sony Xperia XZ-Serie stellt der Japaner im Rahmen des MWC seine zweite Generation vor. Das neue Sony Xperia XZ2 soll die Smartphone-Riege anführen und schließt sich aktuellen Trends an.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.