Planet of Tech

Was bietet dem Nutzer ein SMF-Forum

Was bietet dem Nutzer ein SMF-Forum

Hallo liebe Leser! Schon eine ganze Weile habe ich hier bei Techniksurfer.de nicht mehr berichtet, weil ich für euch nichts Neues hatte, doch jetzt habe ich für euch ein nicht weniger interessantes Thema, nämlich Simple Machines Forum – Forum Software. Ich habe mich mit dem SMF-Forum näher befasst und auch viele Vorteile dieser tollen Forum-Software kennenlernen können.

So ein Forum habe ich hier aufgesetzt. Die SMF Forum Software bekommt man nochmals hinter diesem Link. Mit SMF lässt sich ein gutes eigenes Diskussionsforum aufbauen. Diese Software ist OpenSource und frei verfügbar. Das Forum ist in PHP geschrieben und unterstützt mySQL-Datenbanken und somit kann es auf jedem Server oder dem Webspace installiert werden. Über diesem Artikel seht ihr das Forum nochmals im Frontend. Beim SMF-Forum können das SMF-Blog, SMF Articles/Artikel, das Portal mit ezPortal und vieles andere in Betrieb genommen werden. Das sind alles zusätzliche Mods, durch die man das System nach Belieben erweitern kann. Ich habe in meinem SMF-Forum das ezPortal, das Blog und die Artikel installiert und die Installation dieser Mods hatte super geklappt. Manchmal muss man bei der Mod-Installation noch manuelle Änderungen an den jeweiligen Dateien vornehmen und die Mods, die ich neulich installiert hatte, konnten vom System ohne Weiteres installiert werden.

 

Einen Mod zu installieren, bedarf keine Kunst und Mods bekommt man hinter diesem Link. Einen Mod lädt man aus der Quelle herunter und behält es als ZIP-Paket und lädt dann im Backend von SMF in der Paketverwaltung auch als ZIP wieder hoch. Danach stehen euch die Optionen des Mods zur Verfügung. So habe ich auch Social Media Buttons, Google Adsense und weitere Kleinigkeiten installieren können.

Die Installation des SMF-Forums selbst verläuft auch gut und man wird den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen müssen. Dazu kann man nicht mehr viel sagen, denn man muss einfach die Anweisungen beachten. In der Installationsroutine wird man Datenbankdaten und die Benutzerdaten eingeben müssen und danach kann man sich in der frisch installierten SMF-Forum Version auch schon einloggen. Das Backend wirkte auf mich nicht zu überladen und das ist mehr oder weniger übersichtlich.

 

Es gibt etliche Funktionen und Optionen, die man dann einstellen kann. Das Forum zu verwalten, wird einem jeden gelingen und ich denke, dass auch neue Forum-Admins mit SMF zurecht kommen werden. Sicher, dass man das Forum erst noch erkunden muss, aber das ist doch bei jedem anderen Projekt oder einem OpenSource Forum auch. Lasst euch Zeit dabei und lernt das System gut kennen und ihr werdet so manche Sachen entdecken, die für auch noch neu sind.

Die Arbeit mit dem Forum ist leicht und nachdem man sich einige interessante Mods genauer angesehen hat und sie dann installiert hat, geht es zum gewöhnlichen Alltag über und man muss im neuen Forum frische und interessante Inhalte erzeugen. Ich habe bei mir im SMF-Forum auch suchmaschinen-freundliche URLs ermöglicht, was mithilfe des Mods PrettyURLs geschah. Das zaubert sprechende URLs im Board und in den Topics des Forums. Ich finde, dass man mit sprechenden URLs besser fahren kann und das ist auch nutzer-freundlich als wäre da irgendwelche komische Zeichen in den URLs.

 

Mithilfe des SMF-Blogs hat man ein schönes Blog im Forum und kann beliebige Inhalte zur Schau stellen und dem Leser anbieten. Im Blog kann man dann sehr unterschiedliche Themen, die zum Forum passen, behandeln. Mit dem EzPortal holt man sich ein einfach zu verwaltendes Portal ins Forum. Im Portal hat man verschiedene Blöcke, die mit Content gefüllt werden können. Das ezPortal konnte ich recht schnell installieren und musste keine manuellen Dateinänderungen vornehmen.

Dann gibt es noch SMF-Artikel und SMF-Links. SMF Links kann man in der Sidebar des EZPortals anzeigen lassen. Bei den Links erstellt man einfache Links, was auch eigene Links sein können und man kann noch eine kurze Beschreibung hinterlassen. Der Link hat dann aber keine URL, wo man diese Beschreibung nachlesen kann und ich habe in Google gesichtet, dass solche URLs mit den SMF-Links gleich als URLs, die zum Link führen, dargestellt werden. Ich hätte es mir anders gewünscht und zwar, dass man bei jedem Link auch die Linkbeschreibung im Frontend hat, aber dem scheint es nicht so zu sein. SMF Articles ist auch eine tolle Möglichkeit, zusätzlichen Content im SMF-Forum anzubieten. So hat man auch Artikelkategorien und kann dort dann die Artikel posten. Allerdings hat man keine sprechende URLs bei den Artikeln, was aber nicht so schlimm ist, denn Google kommt damit schon klar, wie ich das kenne.

 

Mein Fazit zum SMF-Forum

SMF Forum ist nicht viel schlechter wie ein myBB Forum und es ist durch Mods und Styles erweiterbar, bietet das Portal, das Blog, Artikel und man kann Google Adsense und SocialMedia Buttons in den Topics einbinden. Die Forumverwaltung ist eher einfach und das schafft jeder neuer Forum-Admin. Die Installation des Forums gelang mir persönlich auf Anhieb und so habe ich das Forum inzwischen schätzen gelernt.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Alexander Liebrecht

Alexander Liebrecht

Freier Autor


Ähnliche Artikel

  1. http://www.hyphoto.org/docs/home.php?mod=space&uid=959138
    http://www.hyphoto.org/docs/home.php?mod=space&uid=959138 10 Dezember, 2015, 23:04

    welcome to here Was bietet dem Nutzer ein SMF-Forum | TechnikSurfer – Technik, Internet, Soft- & Hardware und mehr

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.