Planet of Tech

AOL und Yahoo werden im Sommer zu Oath

Verizon kombiniert seine beide Tochterunternehmen AOL und Yahoo in diesem Jahr zu einem Konzern. Unter dem Namen Oath soll das bisherige Geschäft der beiden Anbieter verschmelzen.

Schon lange Zeit gehört der E-Mail Provider AOL zu Verizon. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen mit einer knapp fünf Milliarden US-Dollar schweren Übernahme dann Yahoo mit ins Portfolio aufgenommen. Im Grunde bieten Yahoo und AOL zumindest im E-Mail Dienst ähnliche Angebote. Nicht nur deshalb möchte Verizon seine beiden Töchter im Sommer zu einem Angebot kombinieren. AOL und Yahoo werden noch in diesem Jahr zu Oath verschmelzen, wie der AOL Chef heute auf Twitter bekannt gibt.

 

Otah oath AOL und Yahoo werden im Sommer zu Oath Otah 660x266

 

Nach dem Zusammenschluss bietet Oath seinen Kunden im Prinzip dieselben Dienstleistungen, wie bisher Yahoo und AOL. Neben einem E-Mail Provider wird Oath auch ins Werbegeschäft einsteigen. Zudem soll das neue Angebot weiterhin Konkurrenz von Google bleiben – auf Suchmaschinenebene versteht sich. Wann genau die Umstellung geschehen soll, und was vor allem mit den alten E-Mail Adressen passiert, ist derzeit noch nicht gewiss. Übrigens: Oath ist englisch und heißt auf deutsch Eid oder auch Verschwörung.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief

Schlagworte:
OathYahoo

Ähnliche Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.