Planet of Tech

AGB Änderung bei der Telekom: Wird UMTS bald abgeschaltet?

Die Deutsche Telekom wird ihr 3G-Netz im Jahr 2020 wahrscheinlich abschalten. So oder so ähnlich kann man die Änderung in einer aktualisierten Fassung der AGB der Magenta Mobil Tarife deuten, welche der Blog TK-World entdeckt hat. Doch was ist dran an dieser Aussage und wird UMTS wirklich bald abgeschaltet? Hier erfährst du, was wir recherchiert haben und was eine Abschaltung für Kunden bedeuten könnte.

In der betreffenden AGB-Änderung der Telekom findet sich jetzt ein Absatz, der auf eine Abschaltung hindeuten könnte. Als Termin wird der 31.12.2020 genannt. Danach, so könnte der Text verstanden werden, wird das UMTS-Netz der Telekom stillgelegt. Der Absatz im Wortlaut:

Die dort aufgeführte Netztechnologie 3G (UMTS – Universal Mobile Telecommunications System – und HSPA – High Speed Packet Access -) im Mobilfunknetz der Telekom ist – vorbehaltlich einer Verlängerung – nur bis zum 31.12.2020 verfügbar.

 

Obwohl dieser Absatz auf den ersten Blick relativ unbedeutend erscheint, können daraus viele weitere Fakten abgeleitet werden. So sagte der Telekom Chef Niek Jan van Damme vor kurzer Zeit in einem Interview mit dem Medium Teltarif, dass die Abschaltung von 3G zu Gunsten von 5G durchaus denkbar erschiene. Auf Nachfrage teilte uns die Pressestelle mit, dass man über 5G nicht konkret reden könne, aus dem Grund,

„dass 2020 nicht einfach ein paar Antennen aufgestellt und anschließend vernetzt werden, für 5G, sondern dass wir es hier mit einer vollkommen anderen Herangehensweise zu tun haben. Früher hat die Technik die Charakteristika vorgegeben, zukünftig schaut man auf die Produkte/Anwendungen und die hochflexible Infrastruktur passt sich den Bedürfnissen optimal an. Noch haben wir 5G nicht, die Entwicklung ist im vollen Gange. Insofern macht es noch keinen Sinn in die Glaskugel zu schauen und zu versuchen zu antizipieren, was wohlmöglich geschehen könnte.“

Dennoch hätte eine Abschaltung von UMTS zu diesem Zeitpunkt einen großen Effekt auf Kunden.

 

LTE bald bei Telekom Drittanbieter?

Kunden von Drittanbietern, die im Netz der Telekom operieren, können eventuell auf einen Zugang zum LTE-Netz der Telekom hoffen. Jenen war bislang nur die Nutzung des UMTS-Netzes gestattet, welches in ländlichen Gegenden nicht gut ausgebaut war. Mit der Abschaltung von genau diesem Standard müssten die Kunden im GSM-Netz verweilen, was den Drittanbietern quasi die Existenzberechtigung entziehen würde. Daher wäre es nur nahe liegend, dass der Zugang zum 4G-Netz bald geöffnet wird.

 

3g AGB Änderung bei der Telekom: Wird UMTS  bald abgeschaltet? Telekom startet Data Start

 

Abschaltung – wirklich?

Diese Frage kann nicht direkt beantwortet werden. Auf unsere Anfrage hin äußerte sich die Pressestelle der Deutschen Telekom wie folgt:

„Die in die AGB aufgenommene Änderung bedeuten nicht, dass das 3G Netz tatsächlich Ende 2020 abgeschaltet wird. Weder zur Abschaltung selbst, noch zu einem möglichen Zeitpunkt hierfür, sind bisher entsprechende Entscheidungen getroffen worden. Es gibt derzeit keinen Beschluss darüber 3G Ende 2020 abzuschalten bzw. die Frequenzen für andere Netztechnologien wie LTE zu nutzen.“

 

Damit scheint das Jahr 2020 kein konkreter Termin für eine Abschaltung zu sein. Jedoch kann die Pressestelle einen konkreten Grund für die AGB-Änderung nennen:

„Es handelt sich bei der AGB-Änderung lediglich um eine rechtlich notwendige, vorbereitende Maßnahme, um im Rahmen der Modernisierung des Mobilfunknetzes die Alternative einer Abschaltung bzw. der veränderten Nutzung der 3G-Frequenzen ab 2021 zu ermöglichen.“

 

Dies untermauert die Aussage von Herrn van Damme im Interview bei Teltarif, dass zumindest über die Abschaltung nachgedacht werde. Dass diese Modernisierung schon so früh vorgenommen wird, hat den Grund, dass es bei der Telekom Verträge mit einer Laufzeit von mehr als zwei Jahren gibt. Da manche dieser speziellen Verträge auf eine Funktechnik (beispielsweise 3G) festgelegt sind, scheint der Bonner Provider sich eine rechtliche Möglichkeit für einen Technikwechsel offen zu halten.

Keine Pläne bei Vodafone bekannt

Selbstverständlich haben wir auch beim größten Konkurrenten Vodafone nachgehakt. Immerhin hätte die Abschaltung des 3G Standards vor allem für ältere Smartphones fatale Folgen. Vodafone teilt jedoch mit, dass es derzeit noch keine Pläne zu der Abschaltung des etablierten Standards gebe.

„Es gibt keine Pläne zur Abschaltung von GSM oder UMTS. Dank unserer Netzmodernisierung und Einführung von echter Single-RAN Technologie an allen Basisstationen können wir recht flexibel die bislang jeweils nur für eine Mobilfunktechnologie genutzten Frequenzen so nutzen, dass diese der tatsächlichen Verbreitung von Endgeräten und damit dem Kundenbedürfnis entsprechen. Wir sehen eine rasant zunehmende Verbreitung von LTE-fähigen Smartphones in unserem Netz, schalten aber keine Dienste ab, sondern nutzen das zur Verfügung stehende Frequenzspektrum bestmöglich aus.“

 

Angefragt haben wir des weiteren bei Congstar und Telefónica. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lagen uns leider noch keine Statements vor. Sobald diese bei uns eintreffen werden wir diese selbstverständlich an dieser Stelle nachreichen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Daniel Profit

Daniel Profit

Editor


Ähnliche Artikel

Amazon stellt Kreditkarten-Bonusprogramm um – keine Gutscheine mehr per E-Mail

Wie Caschys Blog berichtet, stellt Amazon in den kommenden Wochen das Kreditkarten-Bonusprogramm um. Zukünftig erhalten die Nutzer der VISA-Karte keine Gutscheine mehr. Dafür können die gesammelten

AirPods im Verkauf, so lange der Vorrat reicht

Apple hat den Verkauf seiner neuen drahtlosen Kopfhörer heute gestartet. Die verfügbaren Kontingente sind allerdings stark limitiert. Wie viele Besteller

LG G5 SE: Mittelklasse will günstigeren Highend-Bruder angreifen

Klammheimlich bringt der Koreaner LG ein neues Smartphone auf den Markt. Seit gestern Abend kann das LG G5 SE online

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

<


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.