Planet of Tech

Test: Notebooks 7 für iOS

Test: Notebooks 7 für iOS

Apps für Notizen am iPad oder iPhone gibt es viele. Angefangen bei dem kostenlosen MyScript Memo bis hin zu jaz und vielen mehr. Neben kostenlosen gibt es selbstverständlich auch kostenpflichtige in jeder Preiskategorie. Wir haben Notebooks 7 für iOS, iPad und iPhone von Alfons Schmid getestet. Doch eins ist klar: Notebooks 7 ist mehr, als eine einfache App für Notizen. Die Notizapp kostet für das iPhone 4,99 € und für die universale App, also iPad und iPhone, bezahlst du 11,99 Euro*.

iPad-02 notebooks 7 Test: Notebooks 7 für iOS iPad 02

Mit der App machst du dir Notizen. Logisch eigentlich, eine Notizapp ist für Notizen. Aber Notebooks kann viel mehr, als lediglich Notizen. Deine eigenen Notizen sammelst du in virtuellen Notizbüchern, in welchen du beliebig viele Notizen sammeln kannst. Um genau zu wissen, für was du ein Buch verwendest, gibt es viele Möglichkeiten, die Bücher zu organisieren. Unter anderem können Beschreibungen zu den virtuellen Notizblocks hinzugefügt werden. Neben Notizen kannst du Aufgaben und Erinnerungen erstellen, egal, ob mit oder ohne Erinnernfunktion. Zudem wird dir ein Texteditor geboten, sowie ein Markdown-Editor. Die Application beinhaltet sogar einen Konverter, mit welchem du HTML-Texte in Markdown umwandeln kannst. Weiterhin öffnet die App PDF-Dateien und kann mit Worddateien umgehen. Es können sehr viele verschiedene Dokumenttypen geöffnet werden, diese werden dann in einer Art „Vorschau“ gezeigt. Folgende Dateitypen konnten nach unserem Test geöffnet werden:

PDF, iWork, Microsoft Office, RTF, HTML, Bilder, Safari Webarchive, Palm Memos und Quicktime

Um die einzelnen Dateien weiter zu bearbeiten, werden nützliche Werkzeugtools geboten.

iWork-Dokumente, welche mit der aktuellsten Version von iWork, also iWork 13, laufen, können in der App leider nur als Vorschau geöffnet werden. Dies liegt an Apple, da die Pages-Dokumente in mehrere Ordner gesplittet wird, um beispielsweise das Speichern über die iCloud zu erleichtern. Ausschließlich die offizielle App von Apple kann diese einzelnen Dateien zu einer Datei zusammenfügen. Diese Dokumente können jedoch über Notebooks 7 mit dem Öffnen mit… Button in der Pages-App geöffnet werden.

iPadP-02 notebooks 7 Test: Notebooks 7 für iOS iPadP 02

Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, deine Notizen in ein Buch zu fassen, oder gar ein eigenes Buch zu schreiben? Selbst dies ist mit Notebooks 7 möglich. Mit einem Klick können die gewählten Notizen in ein eBook konvertiert werden. Um deine Notizen noch genauer zu formulieren, ohne mehr schreiben zu müssen, kann die App Stimmaufnahmen machen, welche in den virtuellen Büchern gespeichert werden. Einen Clipboard-Manager bietet einem die App ebenso an, als einen Leseschutz aller Notizen. Hierfür kann ein Universalcode angelegt werden, nach welchem beim Öffnen der App gefragt wird.

 

Ein weiteres Plus: die gesamten Daten werden lokal gespeichert. So werden also keinerlei Daten über das Internet geschickt und es muss auch keine Verbindung zum Internet bestehen. Da die Daten offline gespeichert werden, ist beispielsweise kein kostenpflichtiger Zusatzdienst nötig. Aus diesem Grund sehen ziemlich viele Notebooks 7 als eine gute Alternative zu Evernote. Um jedoch die Notizen mit anderen iOS-Geräten oder anderen Notebooks 7 kompatiblen Geräten auszutauschen,  gibt es drei Möglichkeiten. Die vielleicht simpelste Variante ist der Datenaustausch via Dropbox, danach folgt die WiFi-Sharing Funktion. Von mir sehr gerne genutzt ist zudem die WebDav Möglichkeit, mit welcher die Daten zum Beispiel mit eigenen Clouds, wie owncloud, ausgetauscht werden können. Für die, die das Ganze zu kompliziert ist, wird noch der traditionelle iTunes-Weg geboten.

Benutzt du die App von Alfons Schmid an deinem iPad, so kannst du Skizzen kreieren. So können Papier und Stifte gespart werden – ganz schön umweltfreundlich. Die Application kommt mit zwei Designs daher: einem hellen und einem dunklen. Diese kannst du in den Einstellungen wählen. Last but not least: nicht zu vergessen ist, dass die App deine ganzen Notizen komprimieren und natürlich extrahieren kann. Praktisch, um die Notizen per E-Mail zu versenden. Hast du bereits ein Notizbuch angelegt, und möchtest daraus eine To-do Liste machen, so wird dir dies ebenfalls mit einem Klick  ermöglicht.

 

iPadP-03 notebooks 7 Test: Notebooks 7 für iOS iPadP 03

Eine tolle App, nicht nur für das Verfassen und organisieren der Notizen. Egal, ob du deine eigenen Tagebücher verfassen möchtest, deine Ideen und Aufgaben sammeln möchtest, die App kannst du für alles verwende. Reiseberichte, Manuskripte, Besprechungsnotizen, Skizzen. Die App kommt in einem schlicht gehaltenen Layout daher und mag für den Einen oder Anderen kein Renner sein, doch man merkt schnell, dass die App nicht nur für Notizen gemacht ist. Alfons Schmid arbeitet übrigens bereits seit 2008 an den gesamten Notebooks Apps und dies merkt man. Diese App lässt nichts zu wünschen übrig, weshalb sie eine klare Kaufempfehlung bekommt. Nicht nur für iOS, sondern auch für OS X und Windows ist diese App erhältlich. Kaufe jetzt die App im iTunes Store*.

*Affiliate Link

 

Die Sterneverteilung ist unterhalb der Autoren-Box zu finden!

iPadP-01 notebooks 7 Test: Notebooks 7 für iOS iPadP 01iPadP-02 notebooks 7 Test: Notebooks 7 für iOS iPadP 021

Layout & Design
16out of 5
Kompatibilität
10out of 5
Austausch mit anderen Geräten
16out of 5
Funktionen
16out of 5
Bedienbarkeit
16out of 5
Preis
14out of 5
Preis-Leistung
16out of 5

Zusammenfassung

Notebooks 7. Eine gute Variante, nicht nur um Notizen zu speichern. Von Skizzen über Sprachmemos, all dies ist möglich. Die seit 2008 entwickelte App ist ein Must-Have für alle, welche mit Notizen arbeiten. Optimal ist zudem der Austausch der Notizen über WiFi, Dropbox, WebDAV und iTunes. Schade ist, dass es die App momentan nicht für Android gibt.

3.75

3.75 von 5
Gut

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder und Editor in Chief


  1. Jürgen
    Jürgen 1 August, 2014, 17:10

    Ich habe die App schon seit Anfang an, also seit dem es sie gibt. Anfänglich war ein Fehler auf dem aktuellen iPad. Ich habe geschrieben und innerhalb einer Stunde die Erklärung, dass es nur eben auf dem aktuellen iPad ist , dass es schnell behoben wird, so war es dann auch. Also ein dickes Lob an die Benutzerunterstützung. Bei mir läuft es fehlerfrei.

    Ich habe schon viele Notizapps gekauft und nie benutzt. Aber diese ist seither im Einsatz.

    Ich aktualisiere und speichere über meine eigene Owncloud. So habe ich die Daten immer zur Hand, egal ob am PC, iPhone oder Pad.

    Wenn ich etwas im Browser habe und will es speichern, klicke ich einfach auf auf den Link Notebook 7 und schon ist es notiert.

    Absolut jeden € wert. Ich behaupte das ist die APP die ich außer Mail und Safari am Meisten in Verwendung habe.

    Jkrauss

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 2 August, 2014, 10:45

      Hallo Jürgen,

      ja, die App ist sehr toll. Auch wir haben immer sehr schnell Antworten auf Fragen erhalten.

      Eine tolle App, die für jeden empfehlenswert ist.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

      Gruß Moritz

      Reply this comment
  2. moni
    moni 7 August, 2014, 10:13

    Hatte mir auch schon überlegt die App runter zu laden, aber muss zugeben mich hat der Preis etwas abgeschreckt. Aber nach diesem Artikel hier der wirklich alles gut erklärt und mich doch überzeugt hat, werde ich mir wohl doch Notebooks 7 für mein iPad runter laden. Habe wie Jürgen auch schon sagt einige Notizapps aber kaum benutzt bis jetzt weil immer paar Funktionen gefehlt oder fehlerhaft waren. Jedoch Notebooks 7 scheint viel mehr als nur eine Notizapp zu sein :-)

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 7 August, 2014, 13:59

      Hallo Moni,

      wie ich bereits in dem Artikel geschrieben habe, ist diese App wirklich sehr nützlich und kann ohnehin mehr, als man vielleicht von einer einfachen Notizapp erwarten würde. Hier muss man schon sagen, dass Alfons Schmid einfach tolle Arbeit geleistet hat.

      Klar, der Preis schreckt ab – 11,99 Euro für die iPad Version (allerdings ist diese dann inkl. des iPhones). Aber die App ist wirklich kaufenswert. Eine der mit nützlichsten Apps auf iOS-Devices.

      Wenn du auf der Suche nach einer guten Notizapp bist, dann machst du mit Notebooks 7 glaube ich nichts falsch.

      Viele Grüße und vielleicht viel Spaß mit der App ;)

      Moritz

      Reply this comment
  3. Adventskalender Tag 14: die App für Notizen und mehr 13 Dezember, 2014, 17:01

    […] wir in unserem Adventskalender zehn Lizenzen von Notebooks 7, je fünf für den Mac und iOS. Notebooks 7 haben wir bereits getestet. Bei Notebooks 7 handelt es sich um eine App für Notizen, doch diese kann viel mehr und hat viele […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.