Planet of Tech

Xiaomi Mi Pad 2 vorgestellt – das Tablet mit Windows 10 und Android Anzeige

Der chinesische Hersteller Xiaomi möchte mit einem neuen Tablet den Weihnachtsboom auffrischen. Das Xiaomi Mi Pad 2 kommt mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis daher. Das Design des Geräts erinnert an das iPad mini. Nichts desto trotz hat der chinesische Ableger einiges unter der Haube.

Das Tablet Xiaomi Mi Pad 2 kommt sicherlich mit einem überragenden Preis-Leistungsverhältnis auf den Markt. Zwar wird das Gerät in Deutschland offiziell nicht verkauft, dennoch kann das Tablet bei einigen Online-Händlern bestellt werden. Das 7,9 Zoll große IPS-Display dient mit einer Auflösung von 2.049×1.536 Pixel. Das Unibody-Gehäuse erinnert an das iPad mini von Apple. Unter der Haube versteckt sich ein Intel Atom X5-Z8500 mit einer Taktrate von 2,24 GHz. Bei der Grafikkarte wird ebenfalls nicht gespart. Hier wird auf die Nvidia Tegra K1 gesetzt. Außerdem ist ein zwei Gigabyte großer Arbeitsspeicher verbaut. Der Flash-Speicher variiert je nach Edition mit 16 Gigabyte beziehungsweise 64 Gigabyte.

 

Xiaomi Mi Pad 2 xiaomi mi pad 2 Xiaomi Mi Pad 2 vorgestellt – das Tablet mit Windows 10 und Android Xiaomi Mi Pad2 680x356

 

Die Kamera auf der Rückseite löst mit acht Megapixeln auf. Die Front kommt mit fünf Megapixeln daher. Zwar ist dies nicht die Meisterklasse, bei vielen Tablets darf aber nicht mehr erwartet werden. Der 6.190 mAh große Akku soll für Laufzeiten von bis zu 12 Stunden sorgen. Ist der Akku doch einmal leer, kann dieser mittels Fast Charge und dem mitgelieferten USB-C Kabel aufgeladen werden. Beim Kauf fällt die Wahl zwischen zwei verschiedenen Betriebssystemen. Der Kunde kann zwischen Android 5.0 Lollipop und Windows 10 wählen. Letztere Wahl ist lediglich mit 64 Gigabyte Speicherplatz möglich.

Der Verkauf des Xiaomi Mi Pad 2 beginnt am 27. November in China. Umgerechnet betragen die Preise 130 Euro beziehungsweise 190 Euro. Während das Gerät vermutlich nicht in die deutschen Länden kommen wird, kann das Xiaomi Mi Pad 2 bei Gearbest gekauft werden. Die Preise fallen dort allerdings fast 100 Euro höher aus. Derzeit haben Kunden die Möglichkeit, sich per E-Mail benachrichtigen zu lassen, sobald der Verkauf startet.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Werbung

Werbung

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen gesponserten Artikel. Dieser gesponserte Artikel kann von uns, als auch von unserem Kunden verfasst worden sein. Handelt es sich um einen Testbericht, so wurde dieser auf jeden Fall in der TechnikSurfer Onlineredaktion verfasst. Der Kunde hat keinen Einfluss auf die Bewertung bei einem Testbericht.


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Xiaomi RedMi Note 3: gutes Mittelklasse-Smartphone ab Dezember erhältlich 28 November, 2015, 17:00

    […] Xiaomi Mi Pad 2 vorgestellt – das Tablet mit Windows 10 und Android […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.