Planet of Tech

Windows 10 Anniversary Update ab heute verfügbar

Das lang angekündigte erste große Update für Windows 10 ist da. Das neue Betriebssystem wird ab heute nach und nach ausgerollt und bringt zahlreich Features auf den Computer. Vor allem im Sicherheitsbereich hat sich einiges getan. Auch der Sprachassistent Cortana wird aufpoliert. Einziger Nachteil: das Windows 10 Anniversary Update wird für alle Windows 10 Nutzer zur Pflicht.

Bereits im März hat Microsoft das erste große Update für Windows 10 angekündigt. Wir haben berichtet. Das Windows 10 Anniversary Update wird im Rahmen von Windows as a Service verteilt, weshalb das Update für Windows 10 Nutzer komplett kostenfrei ist. Seit heute wird das neue Betriebssystem sukzessive ausgerollt. Nach und nach wird den Nutzern das Update im Windows Updatecenter angezeigt. Bis die neue Firmware jedoch bei allen Nutzern ankommt, kann es eine ganze Weile dauern.

 

dv-c windows 10 anniversary update windows 10 Windows 10 Anniversary Update ab heute verfügbar 2016 Windows 10 Cortana 660x440

 

Das kostenfreie Update ist übrigens für alle Windows 10 Nutzer verpflichtend. Nutzer der Home Version können sich der neuen Firmware nicht entziehen. Sobald das Update gefunden und die Mindestanforderungen überprüft wurden, startet das Update. Zunächst wird die etwa drei Gigabyte große Datei aus dem Internet geladen und anschließend sofort installiert. Übrigens wurden die Mindestanforderungen für das Windows 10 Anniversary Update hochgeschraubt. Während bislang mindestens ein Gigabyte an Arbeitsspeicher ausreichend waren, benötigen die neue Versionen von Windows 10 mindestens zwei Gigabyte RAM. Nutzer der Windows 10 Pro- und Enterprise Varianten, welche überwiegend im Geschäftsbereich zum Einsatz kommen, können das automatische Update für maximal vier Monate hinhalten. Anschließend werden auch diese Geräte fällig.

Übrigens kann das Windows 10 Anniversary Update nicht nur aus dem Updatecenter bezogen werden. Microsoft hat angekündigt, im Laufe des Tages entsprechende ISO-Dateien veröffentlichen zu wollen. Das Unternehmen hat zudem angekündigt, dass sämtliche Partner auf der bevorstehenden IFA zahlreiche neue Hardware vorstellen werden, bei welcher das Windows 10 Anniversary Update bereits vorinstalliert sein wird.

 
security windows 10 Windows 10 Anniversary Update ab heute verfügbar security 660x357
 

Die neue Firmware von Windows 10 bringt neben kleinen Verbesserungen viele Neuheiten mit sich. Der Browser Microsoft Edge wurde stark getunt und beschleunigt, außerdem wurde an der Sicherheit geschraubt. Windows Hello kann beispielsweise jetzt auch im Internet verwendet werden und das digitale Schreiben durch Windows Ink wurde ebenfalls verbessert. Hier eine kleine Auflistung von Microsoft mit allen Highlights von dem neuen Betriebssystem:

  • Mehr Sicherheitsfunktionen für die sicherste Windows-Version. Windows Hello ermöglicht zukünftig den biometrischen Zugang zu Anwendungen und zum Browser Microsoft Edge. Nutzer melden sich dank der erweiterten Funktionen ohne Passwort auf Webseiten an und profitieren von höchsten Sicherheitsstandards. Zudem wird der Malwareschutz Windows Defender durch eine Option erweitert, anhand derer sich automatisch regelmäßige und schnelle Computerscans durchführen lassen. Nach Abschluss der Scans erhalten Anwender eine Zusammenfassung und werden im Falle einer Bedrohung umgehend benachrichtigt.
  • Neue Sicherheitsfunktionen speziell für Unternehmenskunden. Der Dienst „Windows Defender Advanced Thread Protection“ identifiziert Angriffe durch Schadsoftware auf Grundlage der weltweit umfangreichsten Sensorsysteme und Auswertungen von Experten, unter anderem einem Expertenteam bei Microsoft. Darüber hinaus schützt „Windows Information Protection“ (bisher Enterprise Data Protection) Unternehmen vor unbeabsichtigten Datenverlusten. Der Datenschutzmechanismus funktioniert über die Trennung von personenbezogenen und Unternehmensdaten und zwar unabhängig davon, wo sich die Daten befinden.
  • Digitales Schreiben mit Windows Ink. Eine aktuelle Studie belegt, dass die Eingabe von handschriftlichen digitalen Notizen ein effizienteres Mittel zur Aufnahme von Informationen beim Lernen ist, als die Nutzung eines Laptops mit Tastatur. Die Neuheit Windows Ink sorgt nun für eine noch natürlichere Schreiberfahrung wie auf Papier und erlaubt die Erstellung von digitalen „Haftnotizen“. Durch die Integration von Windows Ink in Office 365 und anderen Anwendungen wie Microsoft Edge oder der Karten-App wird das Teilen von analogen Inhalten in der digitalen Welt durch den Stift weiter erleichtert.
  • Cortana erhält erweiterte Funktionen. Die digitale Assistentin kann nun auch bei gesperrtem Bildschirm unterstützen. Zudem wurden die Erinnerungsoptionen von Cortana erweitert, so dass mehr Informationen gespeichert und abgerufen sowie geräteübergreifend synchronisiert werden können.
  • Microsoft Edge arbeitet energieeffizienter und schneller. Mit dem Update kann der Browser Webseiten noch schneller darstellen und benötigt dabei weniger Speicherplatz. Zudem lassen sich künftig Hintergrundaktivitäten minimieren. Die neue Architektur von Microsoft Edge unterstützt nun auch moderne Internetstandards wie HTML5, CSS3 und ARIA. Darüber hinaus lassen sich Strukturen und Inhalte anhand von Unterstützungstechnologien deutlicher darstellen und Erweiterungen wie der „Pin it Button“ von Pinterest oder Amazon Assistent sind nun im Windows Store erhältlich.
  • Extra Features für Lehrkräfte und Schüler. Mit der neuen App „Set up School PC“ können Lehrer in drei einfachen Schritten die Geräte ihrer Schüler einrichten. Schulen, die über IT-Support verfügen, verwenden das aktualisierte Tool „Windows Imaging and Configuration Designer“ für das Konfigurieren von mehreren Geräten gleichzeitig. Die „Take a Test“ App ermöglicht Lehrern, Klassenarbeiten am PC schreiben zu lassen. Die Browser-basierte App erstellt eine eigene Umgebung, die gewährleistet, dass die Schüler zum Beispiel nicht kopieren und einfügen können.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.