Planet of Tech

WhatsApp veröffentlicht Desktop-App für Windows und OS X

Geniale Neuigkeiten für alle WhatsApp Nutzer. Den Messenger gibt es jetzt auch für OS X und Windows. Dafür müsst ihr keinen Browser mehr verwenden, da es ab sofort eine native App zum Download gibt. Im Grunde genommen wurde die Webversion einfach in eine App umgewandelt.

Nutzer der WhatsApp Webversion werden sich freuen. Gestern veröffentlichte der Messenger eine Desktop-App für Windows und Mac OS. Die rund 62 Megabyte große Anwendung kann ganz einfach über die WhatsApp Homepage heruntergeladen und via QR-Code mit dem Smartphone synchronisiert werden. Voraussetzung hierfür ist lediglich mindestens ein Windows 8 oder Mac OS 10.9 Betriebssystem und eine aktive Internetverbindung.

 

dv-c whatsapp desktop whatsapp web webversion app messenger WhatsApp WhatsApp veröffentlicht Desktop-App für Windows und OS X 79a77be6e2d3985e0a2bc8dd7d4a1f8086fc6334 660x416

 

Große Unterschiede zur Webversion können jedoch vergeblich gesucht werden. Nach wie vor wird eine aktive Internetverbindung des Smartphones benötigt, damit die Nachrichten auf die Desktopanwendung „gespiegelt“ werden können. Auch das Koppeln mit dem QR-Code funktioniert genauso, wie mit dem Browser.  Vorteile bietet die Desktop Version aber trotzdem. Im Gegensatz zur Webversion kann diese jederzeit geschlossen und neugestartet werden, ohne jedes Mal den QR-Code einscannen zu müssen.  Weiterer Vorteile sind außerdem noch die Desktopbenachrichtigungen bei eingehenden Nachrichten, bessere Tastenkürzel und die Möglichkeit, die App dem Autostartmenü hinzuzufügen.

Mit der Desktopanwendung wurde der Messenger um eine weitere nützliche Funktion erweitert. Es bleibt abzuwarten, mit welcher nächsten großen Neuerung wir überrascht werden.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Felix Hüls

Felix Hüls

Freier Autor


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.