Planet of Tech

Vertrieb der Apple Watch wird vergrößert

Während die Apple Watch zum Start lediglich über den offiziellen Online Store zu Haben war, wird die Smartwatch mittlerweile in den Apple Stores verkauft. Ein Vertrieb über offizielle Retail-Stores wie Conrad oder Saturn findet noch immer nicht statt. Zumindest bis jetzt. In der kommenden Woche soll sich dies in den USA ändern.

Die Verkaufskreise der Apple Watch sind klein. Tim Cook spricht bei der letzten Quartalssitzung von rund 660 Verkaufsstellen. Im Vergleich dazu: das iPhone wird in rund 220.000 Läden verkauft. In Amerika soll sich dies mit dem kommenden Monat ändern. Ab dem 07. August kann das Wearable bei der Elektronikkette Best Buy gekauft werden. Bei Best Buy handelt es sich um den amerikanischen Media Markt. Das Unternehmen besitzt über 1.000 Filialen in den USA.

 

Apple Watch ab August bei Best Buy Apple Watch Vertrieb der Apple Watch wird vergrößert shutterstock 296165144 680x517

 

Internen Kreisen zufolge muss die Kette hohe Auflagen und Richtlinien einhalten. Zum Start wird das Gadget lediglich in 100 Filialen vermarktet. Bis zum Weihnachtsgeschäft sollen jedoch weitere 200 Filialen von Best Buy folgen. Dies bestätigte auch Apple der Website iMore. Die Wahrscheinlichkeit liegt nahe, dass jedoch nur die normale, als auch die Sport-Edition verkauft wird. Mit der goldenen Variante wird nicht gerechnet. Insgesamt sollen sich 16 Modelle anprobieren lassen. Best Buy spricht von rund 50 Zubehörartikeln von dem neuen Apple Produkt.

Informationen zu neuen Vertriebswegen in Deutschland gibt es nicht. Es kann jedoch damit gerechnet werden, dass die Apple Watch demnächst in weitere Retail-Stores kommen wird. Letzten Endes ist dies nur eine Frage der Zeit, bis die Apple Watch beispielsweise auch bei Conrad gekauft werden kann.

Quelle Bild: Lukas Gojda / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Christian
    Christian 28 Juli, 2015, 17:48

    Man macht dadurch das Produkt (hier die Applewatch) auch exklusiver, wie beipsielsweise Bang& Olufsen oder auch andere Unternehmen, die nur an ausgewählen Orten verkaufen.
    Ich es nur schwer zu bekommen (Limited Editon) steigt nochmals die Nachfrage bzw. hohe Preise werden später auch von der Masse eher akzeptiert.

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 28 Juli, 2015, 18:19

      Hallo Christian,

      da bin ich mir nicht ganz so sicher. Klar, damit wird das Produkt zwar vielleicht attraktiver, ob dies hier bei der Apple Watch jedoch lukrativ ist? Ich bin eher der Meinung, dass das Gadget noch öfter verkauft wird, wenn es bei allen Apple Retailern wie Gravis angeboten wird. Je mehr Stores das Gerät verkaufen, desto größer ist meiner Meinung nach der Absatz. Das Problem: eine Smartwatch wollen die meisten Kunden vor dem Kauf anprobieren. Wenn dies allerdings nur an wenigen Orten angeboten wird, möchten die Kunden den weiten Weg nicht auf sich nehmen und kaufen das Gerät deshalb nicht online. Ich denke, wenn es die Apple Watch auch „beim Händler ums Eck“ gibt (wie Conrad, Saturn oder Gravis), könnte der Absatz sicher steigen. So, wie es bei dem iPhone auch der Fall ist. Aber welche Idee jetzt klüger ist, das muss Apple wissen ;).

      Dir einen schönen Abend.

      Viele Grüße

      Moritz

      Reply this comment
  2. Apple Watch kommt Ende September zu Gravis 10 September, 2015, 15:51

    […] Drittanbieter dürfen das Wearable allerdings bislang nicht verkaufen. Lediglich in den USA bei BestBuy startete bereits der Verkauf außerhalb von dem kalifornischen Unternehmen. Der autorisierte Händler Gravis teilt nun in einer Pressemitteilung mit, dass die Uhr ende […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.