Planet of Tech

Umfrage: Deutsche wollen längere Lebenszyklen von Smartphone-Modellen

Es ist keine Neuheit, dass der Smartphone-Markt extrem schnelllebig ist. Spätestens ein Jahr nachdem ein Smartphone Modell vorgestellt wurde, gibt es wieder eine neue Generation. Bei Apple ist es bereits Tradition, dass es im September eine neue iPhone Version gibt, auch Samsung stellt jährlich auf dem Mobile World Congress sein jüngstes Flaggschiff vor. Manche Hersteller setzen sogar auf das noch schnellere Aus eines Lebenszyklus. Doch viele Deutsche wollen eigentlich viel langlebigere Geräte.

Über die Hälfte der Deutschen wollen einen langlebigeren Smartphone-Markt. Das geht aus einer Umfrage von Ipsos Mori heraus, welche Greenpeace in Auftrag gegeben hat. Ipsos Mori hat in insgesamt sechs Ländern je 1.000 Menschen befragt. Umfrageländer waren Deutschland, Mexiko, USA, Südkorea, Russland und China. Ganze 69 Prozent der Deutschen fordern, dass sich Hersteller mit neuen Modellen mehr Zeit lassen sollen. Die Modelle sind viel zu kurzlebig, da diese spätestens nach einem Jahr wieder veraltet sind. Sobald ein neues Gerät präsentiert wurde, ist es wenige Monate später schon wieder überholt. Nicht nur die Deutschen fühlen sich von der Schnelllebigkeit unter Druck gesetzt. 55 Prozent geben an, ihr altes Smartphone ersetzt zu haben, obwohl dieses noch voll funktionstüchtig war. Der einzige Grund für das neue Gerät: die Menschen wollen up-to-date sein und nicht auf veraltete Technik setzen, welche meist nicht älter als zwei Jahre ist.

 

ac-c smartphone Smartphone Umfrage: Deutsche wollen längere Lebenszyklen von Smartphone-Modellen shutterstock 393607117 660x440

 

Nur elf Prozent der Deutschen haben ihr kaputtes Smartphone schon einmal reparieren lassen oder selbst repariert. Auch bei den Weiterverkäufen steht Deutschland hinten an: nur neun Prozent haben ihr altes Smartphone verkauft oder recycelt. Dabei würde die Wiederverwertung der Umwelt helfen. Allein in 2014 sind etwa 42 Millionen Tonnen Elektroschrott angefallen. Obwohl die Deutschen ihr Smartphone oftmals aus Zugzwang ersetzen wissen sie, wie schlecht das für die Umwelt ist. Immerhin mehr als die Hälfte fände es nämlich gut, wenn Hersteller weniger Smartphone Modelle auf den Markt bringen oder die Geräte wenigstens recyclebar machen würden.

Quelle Bild: Shutterstock

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Adventskalender Tag 4: Sportlich unterwegs mit dem Fitnesstracker von acme

Hinter dem heutigen Türchen versteckt ein Fitness-Tracker von acme, der mit zahlreichen Features daher kommt. Mit Funktionen, die viele von Smartwatches kennen, möchte der acme ACT05B bereits im Fitness-Tracker-Bereich punkten.

Adventskalender Tag 1: Alles wiederfinden mit Tile Sport

Es ist soweit, wir haben Freitag, den 01. Dezember. Pünktlich öffnen wir unser erstes Adventstürchen in diesem Jahr. Heute im Lostopf: Zwei Tile Sport die unseren beiden Gewinnern immer helfen, wichtige Dinge nie mehr zu verlieren.

Weihnachten steht vor der Tür: Der TechnikSurfer Adventskalender öffnet seine Türchen

Kaum zu glauben: In fast drei Wochen ist schon wieder Weihnachten. Traditionell zur Adventszeit darf der TechnikSurfer Adventskalender nicht fehlen. Bereits am Freitag geht es los. Wer nicht mitmacht ist selber schuld.

  1. SasMor
    SasMor 15 August, 2016, 16:03

    Guter Artikel und Interessanter Umfrage. Ich fine es immer verblüffend warum Menschen denken, nur weil es ein neues Gerät gibt, ist ihres nichts mehr wert. Klar will man immer das neueste haben. Aber dann darf man sich eigentlich keine Technik zulegen. Aber ob ich nun ein iPhone 5s oder 6s oder 4s habe, macht für die meisten Besitzer eigentlich keinen Unterschied. Die wenigsten dürften das Potenzial ausnutzen.

    Reply this comment
    • Moritz Krauß
      Moritz Krauß Author 15 August, 2016, 16:28

      Hallo SasMor,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, wenn dir mein Artikel gefällt. Ja, mir gefällt die Umfrage auch sehr gut. Ich finde vor allem, dass die Umfrage die Wahrheit gut reflektiert. Ich als Technikfreak möchte auch möglichst up-to-date sein, wobei mir das iPhone 6 locker ausreicht. Trotzdem bin ich ein „durchschnittlicher Deutscher“, zumindest nach der Umfrage. Denn auch ich plane aktuell, mein Gerät durch das neue iPhone zu ersetzen. Das wäre dann schon das dritte Mal, dass ich mich an den 2-Jahres Schnitt halte, was nicht gerade blendend für die Umwelt ist. Aber was soll man machen… Die Technik ist halt leider schnelllebig und da geht es nicht nur um Speed-Unterschiede sondern schon auch um größeren Neuerungen, welche allerdings überwiegend beim Vergleich des iPhone 4s mit dem 6s zu sehen sind. Da ist der Wechsel finde ich eher nötig, als vom 5s auf das 6s. Da kann das Potential nicht so ausgenutzt werden wie du schon schreibst…

      Viele Grüße

      Moritz

      Reply this comment
  2. Matthias Comanche
    Matthias Comanche 16 August, 2016, 23:19

    Also ich behalte seit ein paar Jahren meine Geräte, bis sie kaputt gehen. Smartphones haben gefühlt seit 5 Jahren nichts Neues mehr geboten. Und trotzdem halten die Dinger nur wenig mehr als zwei Jahre. Die sollten länger halten, dann kann ich bequem auch ein altes Gerät weiter benutzen.

    Dass die Technik kurzlebig sei, betrifft Normal-User kaum, denke ich.

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.