Planet of Tech

Statistik: Smartphone-Wachstum auf Stillstand

Statistik: Smartphone-Wachstum auf Stillstand

In den letzten Jahren konnte der Smartphone-Markt immer weiter zulegen. Ein Quartal jagt das andere – immer mehr Handys werden verkauft. Doch wie es aussieht ist damit erst einmal Schluss. Der Wachstum hat seine Schwelle erreicht. Eine neue Statistik zeigt, dass im vergangenen Quartal kein großer Wachstum mehr erzielt werden konnte.

Jeden Monat veröffentlicht der Marktforscher IDC eine neue Statistik der Top fünf Smartphone-Verkäufer. Wie IDC berichtet, hat der Markt sein Hoch erreicht, weshalb der Wachstum im vergangenen Quartal nur noch gering zunehmen konnte. Verglichen mit dem Vorjahresquartal wurden nur 0,2 Prozent mehr Smartphones verkauft. Insgesamt konnten die Händler 334,9 Millionen Geräte absetzen. Das spiegelt sich nicht zuletzt an den schlechten Quartalszahlen von Apple wieder. Auch Samsung leidet an dem Stillstand (Artikel folgt). Die chinesische Hersteller OPPO und vivo haben indes die Top 5 Liste aufgerüttelt und die chinesische Konkurrenz von ihren Plätzen gestoßen.

 

Der Smartphone Markt bricht ein smartphone Statistik: Smartphone-Wachstum auf Stillstand Der Smartphone Markt bricht ein 660x372

 

Den ersten Platz belegt weiterhin Samsung. Der Südkoreaner konnte im letzten Quartal 81,9 Millionen Geräte verkaufen. Ein Minus von 0,6 Prozent zum ersten Quartal 2015. Apple trifft es noch dicker. Es konnten nur 51,2 Millionen iPhones abgesetzt werden, was ein Minus von 16,3 Prozent zur Folge hat. Für Apple ist das insofern schockierend, da der iPhone Markt seit Bestehen das aller erste Mal einbricht. Seit der Einführung 2007 konnten immer mehr Geräte verkauft werden. Platz drei belegt Huawei, welcher womöglich bald auch Apple vom Thron stößt.  Der Chinese konnte ein Wachstum von sensationellen 58,4 Prozent einfahren.

Neu in dem Top 5 Ranking sind OPPO und vivo. Die beiden Hersteller haben ihre Rivalen Lenovo und Xiaomi links liegen gelassen und aus dem Ranking vertrieben. Im ersten Quartal 2016 konnte OPPO zwar „nur“ 18,5 Millionen Smartphones absetzen, allerdings sorgt das für ein gewaltiges Plus.Der Hersteller hat verglichen mit 2015 153,2 Prozent mehr Geräte verkauft. Auch vivo konnte mit 14,3 Millionen Geräten ein Wachstum von 128,8 Prozent verbuchen. Im Hinblick auf weitere Hersteller, welche gemeinsam in einem Minus von 11,4 Prozent liegen, zeigt sich, dass der Smartphone Wachstum zumindest vorerst ein Ende hat.

Quelle Titelbild: Shutterstock

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.