Planet of Tech

Sprachassistent Cortana jetzt für iOS und Android verfügbar – mit Ausnahmen

Microsofts Sprachassistent Cortana kommt endlich auf iOS und Android. Nach einer längeren Testphase ist es soweit. Während der Assistent in diesen beiden Betriebssystemen nicht so tief integriert ist, werden OxygenOS Nutzer mehr Möglichkeiten bekommen. Der Microsoft-Assistent kann ab heute über den AppStore und Google Play Store installiert werden – solange du in China oder Amerika bist.

Microsoft lässt seinen Sprachassistenten Cortana auf iOS und Android los. Der Assistent kommt ab heute in Amerika und China über den App- beziehungsweise Google Play Store auf dein Smartphone. Wann es in Deutschland soweit ist, wurde noch nicht bekannt gegeben. In dem offiziellen Blogpost teilt das Unternehmen mit, dass iOS- und Android Nutzer einige Abstriche hinnehmen müssen. Das war von Anfang an zu erwarten, da Microsoft nicht die Chance hat, eigene Apps so tief in fremde Betriebssysteme zu integrieren. Einige Features bleiben deshalb Windows-Plattformen vorbehalten. Cortana kann beispielsweise nur bei geöffneter App per Sprachbefehl gerufen werden.

 

Cortana kommt auf iOS und Android cortana Sprachassistent Cortana jetzt für iOS und Android verfügbar – mit Ausnahmen Cortana kommt auf iOS und Android 680x383

 

Währenddessen dürfen sich OxygenOS Nutzer auf mehr Features freuen. Mit der gemeinsamen Kooperation von OnePlus und Microsoft wird es demnächst eine tiefere Integration mit weiteren Features geben. Auf allen drei Betriebssystemen können mit Cortana beispielsweise Erinnerungen oder Notizen angelegt werden. Mit der Windows Companion App können Telefonate am Computer angezeigt und SMS-Nachrichten beantwortet werden. OxygenOS Nutzer können darüber hinaus auch ihr Smartphone per Sprachbefehl herunterfahren und noch mehr. Alle Nutzer eines OnePlus Gerätes erhalten den Assistent Ende Dezember per OTA-Update. Anfang 2016 soll der Assistent sogar noch tiefer integriert werden. Wann der Start für Deutschland geplant ist, ist derzeit unbekannt. Außerdem steht noch nicht fest, ob das OTA Update von OxygenOS alle Nutzer erhalten werden.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.