Planet of Tech

Sorgt Microsoft für einen möglichen Totalausfall von Geldautomaten?

Bereits 2007 kündigte Microsoft an, im April 2014 den Support von Windows XP einzustellen. Dazu gehört unter anderem, dass es keine Sicherheitsupdates für das 13-Jahre alte Betriebssystem mehr geben wird. Doch die Beendigung des Win XP Supports könnte auch dazu führen, dass Anfang April weltweit viele Geldautomaten ausfallen könnten.

Warum?

Warum sollten deshalb die Geldautomaten von Ausfällen bedroht sein? Die Antwort ist ganz einfach, denn 95% der weltweit 2,2 Millionen Bankautomaten laufen noch mit Windows XP. Obwohl Microsoft das Ende von XP bereits vor sieben Jahren ankündigte, haben die Banken nach dem Motto „Never touch a running system“ gehandelt und haben nicht reagiert. Dies ist der Grund, weshalb nun der komplette Totalausfall droht. Jetzt müssen die Banken einen Wartungsvertrag mit Microsoft abschliessen, um ein komplettes Blackout zu vermeiden. Experten schätzen, dass dieser Wartungsvertrag für viele größere Banken rund 70 Millionen Euro kosten könnte. Laut Focus könnten die Banken noch zirka ein Drittel der Bankautomaten rechtzeitig umstellen, dann muss jetzt aber Schluss mit der inneren Ruhe der Banken sein.

Für manche könnte es noch erschreckender sein, wenn ich dir jetzt mitteile, dass nicht nur Geldautomaten, sondern auch Kontoauszugsdrucker von dem Fiasko betroffen sind. Die meisten Banken stellen sich auch die Frage, ob sich ein Umstieg denn überhaupt noch lohnt. In naher Zukunft müssen viele Geldautomaten sowieso ausgewechselt werden, daher fragen sich die Banken natürlich, ob sie nicht gleich neue Geldautomaten anschaffen sollten.

Microsoft kann also nicht daran Schuld sein, dass das Blackout von Bankautomaten droht, denn die Firma hatte bereits vor sieben Jahren angekündigt, Windows XP ab April 2014 zu Beerdigen und die Banken haben nun mal nicht reagiert. Genau dies rächt sich jetzt den Banken, denn nun müssen sie tief in ihre Taschen greifen.

Ich bin sehr gespannt, was da auf uns zukommen wird. Was meinst du? Was hältst du allgemein von dieser Situation? Diskutiere jetzt hier oder in unserem Forum mit!

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Exklusiv: Samsung startet Galaxy Note7 Rücknahme – manche Provider zeigen sich spendabel [4. Update]

Nachdem Anfang der Woche die Produktion des explosiven Samsung Galaxy Note7 angekündigt wurde, gibt nun es offizielle Rücknahmeinformationen für Deutschland. Im

Vodafone NextPhone bald Geschichte

Der Anbieter Vodafone streicht eine kostenpflichtige Option aus dem Sortiment. Die sogenannte NextPhone-Option wird eingestellt. Ein klarer Grund ist allerdings nicht ersichtlich, da

Passwortmanager Mitro nur noch bis Ende August verfügbar

Der Passwortmanager Mitro steht vor dem Aus. Bereits im kommenden Monat wird die Passwortzentrale seinen Dienst einstellen. Dies verkündet das Startup rund ein Jahr nach der Übernahme durch

  1. Windows XP nach Supportbeendigung noch immer beliebter als Vista 5 Mai, 2014, 15:13

    […] einem Totalausfall leiden würden. Darüber habe ich im März einen Artikel verfasst, welchen du -HIER- findest. Diese Sorge bliebt zum Glück bis jetzt aus. Die Frage ist allerdings, ob dieser […]

    Reply this comment
  2. Microsoft beendet Windows 7 Mainstream-Support 14 Januar, 2015, 08:50

    […] keinerlei Updates mehr zur Verfügung stehen und Hacker haben leichtes Spiel. So ging es auch Windows XP im vergangenen Jahr. Dort wurde nämlich genau dieser extended Support des 13 Jahre alten […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.