Planet of Tech

Sony Xperia E5 vorgestellt

Auch Sony stellt im Rahmen der Computex eine kleine Neuheit vor. Das Einsteiger-Modell Sony Xperia E5 soll laut dem Entwickler außergewöhnlich sein, da es besser sei, als andere Geräte in dem Preissegment. Doch so gewaltig ist das Einsteiger-Smartphone dann doch nicht unbedingt. Lediglich der Preis klingt verlockend.

Im Rahmen der Computex wurde heute das Sony Xperia E5 enthüllt. Das Einsteiger-Smartphone orientiert sich am Design der Xperia X-Reihe und soll außergewöhnlich sein. Laut dem Entwickler handelt es sich bei der Neuheit um ein „Premium-Gerät mit Einstiegspreis“. Das Xperia E5 misst fünf Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.280×720 Pixel auf. Unter der Haube werkelt der MediaTek MT6735 mit 1,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist gerade einmal 1,5 Gigabyte groß und von 16 Gigabyte Datenspeicher sind schon sechs Gigabyte belegt. Wem zehn Gigabyte nicht ausreichend sind, der kann den Speicher um weitere 200 Gigabyte erweitern.

 

dv-c sony xperia e5 Sony Xperia E5 Sony Xperia E5 vorgestellt Xperia E5 Schwarz group 660x660

 

Mit 2.300 mAh und der fünf Megapixel Frontkamera ist das Smartphone nicht unbedingt ein Einsteiger-Gerät in Premium-Qualität. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass die Front mit einem eigenen LED-Blitz daher kommt. Die 13 Megapixel Kamera wiederum kann mit einigen Funktionen Punkte sammeln. Neben einem dreifachen Zoom, einem LED-Blitz und HDR-Aufnahmen können auch FullHD Videos gedreht werden. Für die Konnektivität stehen W-LAN a/b/g/n, Bluetooth 4.1, NFC, UKW und LTE Cat. 4 zur Seite. Welches Betriebssystem eingesetzt werden soll, teilt Sony bis dato nicht mit. Vermutlich wird hier auf Android 6.0 Marshmallow zurückgegriffen.

Der Verkauf des Sony Xperia E5 startet im dritten Quartal 2016. Bei den Spezifikationen handelt es sich meiner Meinung nach eher um ein gewöhnliches Einsteigermodell, als um Premium. Nichtsdestotrotz kann sich der Preis von gerade einmal 199 Euro sehen lassen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.