Planet of Tech

Um Sicherheit zu gewährleisten: Apple öffnet NFC-Chip nicht für Dritte

Aufgrund eines Vertragsstreits hat Apple abermals die hohen Sicherheitsstandards von Apple Pay betont. Außerdem teilt der iPhone Hersteller mit, Dritten niemals Zugriff auf den NFC-Chip geben zu werden. Wenn der NFC-Chip für andere Anbieter geöffnet werde, wäre dies ein Einschnitt in die Sicherheit.

Seit einiger Zeit ist Apples Bezahldienst Apple Pay auch in Australien verfügbar. Allerdings hat der Anbieter große Probleme mit den größten australischen Banken. Diese wollen die Vertragsbedingungen nicht akzeptieren und bei Apple Pay nicht mitspielen. Die Banken fordern Apple dazu auf, den NFC-Chip für Drittanbieter zu öffnen. Die Banken möchten nämlich einen eigenen Bezahldienst entwicklen, bei welchem Apple außen vor bleibt. Laut den Banken könnten die Vertragsbedingungen nicht akzeptiert werden, da es einfach nicht sicher sei, einen Hardwarehersteller in dem zu Bezahlprozess integrieren. Die Sicherheitsbedenken werden möglicherweise nur vorgeschoben. Schließlich müssen die Banken für jede Transaktion über Apples Payment-Service eine Gebühr abdrücken, was den Banken nicht passt.

 

lo-c apple pay Apple Pay Um Sicherheit zu gewährleisten: Apple öffnet NFC-Chip nicht für Dritte Apple Pay 660x437

 

Apple befürchtet nun, dass die Banken sämtliche Bedingungen nicht akzeptieren und Apple Steine in den Weg legen würden. Deshalb äußert sich der Konzern in einem dreiseitigen Schreiben. In dem Schreiben werden nochmal die hohen Sicherheitsstandards von Apple Pay betont. Außerdem teilt der Konzern mit, den NFC-Chip keinesfalls für andere Anbieter öffnen zu wollen. Auch Entwickler werden keine Chance haben, auf den NFC-Chip zuzugreifen. Bei Apple geht die Sicherheit vor, heißt es in der Mitteilung. Wenn der NFC-Chip für Fremde geöffnet werde, könnten die hohen Sicherheitsstandards von Apple Pay nicht mehr gewährleistet werden. Letzten Endes ist die Argumentation von Apple nachvollziehbar. Trotzdem gibt es einen weiteren Grund, weshalb sich der Kalifornier gegen die Öffnung des NFC-Chips stellt. Schließlich könnten dann beispielsweise Banken – wie im vorliegenden Fall – eigene Services anbieten, bei welchen Apple nicht mehr mitverdienen würde.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Vodafone: Datenautomatik ist nicht zulässig

Immer mehr Provider verwenden eine Datenautomatik in ihren Verträgen. Diese teure Vertragsfalle möchte die Verbraucherzentrale Bundesverband verhindern und hat die

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.