Planet of Tech

Schöner Laden, die Logi Base im Test

Schöner Laden, die Logi Base im Test

Wer schon immer einen edlen, praktischen Stand und Ladeort für sein iPad Pro gesucht hat, der wird nun bei Logitech fündig. Denn deren Logi Base ist die erste Ladestation auf dem Markt, welche Apples Smart Connector unterstützt. Warum die Logi Base nicht für jeden geeignet ist, aber sicher viele Fans finden wird, erfahrt ihr in diesem Test. Die Logi Base wurde uns freundlicherweise von Logitech für diesen Test zur Verfügung gestellt.

 

Logi Base Logi Base Schöner Laden, die Logi Base im Test Foto1 660x378

 

Sowohl das große, als auch das kleine iPad Pro, sind mit Apples neuer universal Schnittstelle, dem Smart Connector, ausgestattet. Dieser kann sowohl Daten als auch Energie übertragen, ohne das ein Stecker eingesteckt werden muss. Vor allem das kleine iPad Pro leidet an chronischer Akku Schwäche, dem produktiven Arbeiten kann so schon nach kurzer Zeit die sprichwörtliche Energie ausgehen (zum Testbericht). Hier kommt die neue Logi Base ins Spiel. Die Base wird am gewünschten Einsatzort aufgestellt, das Lightning Kabel eingesteckt, fertig. A pro pos Kabel: hier setzt der Hersteller nicht auf ein fest verbautes Kabel, weshalb ein eigenes Lightning-Kabel verwendet werden muss. Dieses ist im Lieferumfang nämlich nicht enthalten. Ab sofort wird das iPad geladen, sobald es in die Halterung gestellt wird. Die Logi Base bringt das Tablet in einen angenehmen Winkel, wodurch Arbeiten, Filme sehen oder Spiele spielen auch während dem Laden ermöglicht wird. Einziger Nachteil: der Winkel der Logi Base kann nicht verändert werden, sondern ist fest vorgegeben.

 

Logi Base Logi Base Schöner Laden, die Logi Base im Test Foto2 660x495

 

Die Logi Base kommt in einer schön gestalteten, zwei geteilten Pappschachtel beim Nutzer an und bietet so schon vor dem Öffnen ein Gefühl von Wertigkeit. Dieser Eindruck bleibt auch nach dem Auspacken bestehen, denn die Logi Base besteht komplett aus Aluminium und hochwertigem Kunststoff. Die Unterseite wird von einer Folie geschützt. Wird diese abgenommen, kommt eine etwas klebrige Anti-Rutsch-Beschichtung zum Vorschein. Diese wird auch benötigt, da die Magnete des Smart Connector sonst bei jedem Abheben des iPads einfach die ganze Logi Base mitnehmen würden. Allerdings sollte bei der Wahl des Standorts auch in Betracht gezogen werden, das eben jene Beschichtung nach längerer Zeit wahrscheinlich auch Spuren hinterlässt.

Leider endet das „Einfach“ der Logi Base sobald das iPad Pro nicht nur mit einem Apple Silikon Case, welches nur die Rückseite schützt, verwendet wird. Denn leider sind die Kontakte des Smart Connector so angebracht das eine normale iPad Hülle, welche Vorder und Rückseite schützt, das iPad entweder in einen ungünstigen Winkel drückt oder aber der Ladekontakt gar nicht mehr hergestellt werden kann. Hätte Logitech den Smart Connector nur um ein paar Millimeter weiter erhoben, hätte sich dieses Problem sicher lösen lassen, was für viele Nutzer mit unterschiedlichsten Hüllen ein Kaufgrund gewesen wäre. Dabei gilt jedoch zu beachten, dass die Standfunktionen der meisten Drittanbieterhüllen oftmals wackelig und unsicher sind, mittels der Logi Base steht das iPad bombenfest auf dem Tisch und es kann in einem angenehmen Winkel gearbeitet werden. Im iPad Only Falle ergeben sich weitere Vorteile durch die Base, da sie in Kombination mit einer Tastatur einen nahezu vollständigen Desktop Ersatz bietet.

 

Logi Base Logi Base Schöner Laden, die Logi Base im Test Foto3 660x495

 

Insgesamt gesehen kann die Logi Base in ihrer vorgesehen Arbeitsumgebung durchaus punkten. Sie bietet eine sehr gute und stylische Stand- und Ladefunktion. Wer allerdings gerne eine andere Hülle als die Standard Apple Cases verwendet, wird keine Freude haben. Auch der Preis ist für die Qualität des Materials durchaus angemessen, ob es einem die Funktion wert, ist muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Trotzdem könnte meiner Meinung nach noch ein Lightning-Kabel beiliegen – jedenfalls wäre das für 100 Euro angebracht.

Installation
20out of 5
Design
20out of 5
Verarbeitung
18out of 5
Bedienbarkeit
18out of 5
Möglichkeiten
12out of 5
Preis
12out of 5
Preis-Leistung
8out of 5

Zusammenfassung

Die Logi Base bietet eine unvergleichbar gute Ladelösung für das iPad Pro. Auch bei der Materialwahl und Verarbeitung wurde nicht gespart. Allerdings ist der Preis Apple typisch hoch und vermutlich nur für wenige interessant.

3.63

3.63 out of 5
Gut

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Tom Jennewein

Tom Jennewein

Content Manager


Ähnliche Artikel

iPad Pro mit Face ID und neue Macs? Apple lädt zur Oktober-Keynote

Apple lädt zum Oktober-Event nach New York. Fast sicher erwartet wird ein iPad Pro mit Face ID, doch auch modernisierte Macs wären möglich und überfällig.

WWDC 2018: Alle Neuerungen im Überblick

Jährlich grüßt die Entwicklerkonferenz WWDC von Apple. Wie im vergangenen Jahr auch findet das diesjährige Event in San Jose statt

Apple-Event: Neues, günstigeres iPad mit Apple Pencil-Unterstützung in Chicago vorgestellt

Apple hat heute in Chicago ein neues 9,7 Zoll-iPad vorgestellt. Es wird etwas günstiger, adressiert vor allem Bildungskunden und unterstützt den Apple Pencil.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.