Planet of Tech

Samsung überarbeitet A-Reihe – neue Smartphones ab Januar erhältlich

Der Hersteller Samsung möchte mit einem Smartphone-Update in das neue Jahr starten. Am heutigen Mittwoch hat das Unternehmen zwei neue Smartphones der A-Reihe vorgestellt. Das Samsung A3 und Samsung A5 sind vor allem für die Mittelklasse gedacht. Optisch orientieren sich die neuen Geräte nun an der Samsung Galaxy S6 Serie.

Das Samsung A3 und A5 unterscheiden sich nicht nur von der Größe. Beide Smartphones kommen mit einer Glasrückseite und einem Metallrahmen daher. Auf diese Kombination wird bereits bei der Samsung Galaxy S6 Serie gesetzt. Allerdings kann deshalb der Akku nicht gewechselt werden. Im Inneren unterscheiden sich die beiden Modelle voneinander. Das Samsung A3 erhält ein 4,7 Zoll großes Super AMOLED Display. Dieses löst mit 1.280×720 Pixel auf. Unter der Haube ist ein Exynos 7578 quad-core Prozessor mit 1,5 GHz verbaut. Der 1,5 Gigabyte große Arbeitsspeicher soll dem Prozessor hilfsbereit zur Seite stehen. Der interne Speicher dient mit 16 Gigabyte und kann auf Wunsch auf bis zu 128 Gigabyte erweitert werden.

 

Samsung mit neuer Samsung A-Serie Samsung A Samsung überarbeitet A-Reihe – neue Smartphones ab Januar erhältlich Samsung mit neuer A Serie

 

Auf Bluetooth 4.1, NFC und LTE der vierten Kategorie wird nicht verzichtet. Der Akkumulator dient mit 2.300 mAh Stunden. Eine Laufzeit wurde seitens Samsung bislang nicht genannt. Als Betriebssystem kommt leider noch Android 5.1 Lollipop zum Einsatz. Die Hauptkamera ist, wie beim Samsung Galaxy A5, 13 Megapixel stark. Die Font löst mit fünf Megapixeln auf. Das A5 bekommt zudem einen optischen Bildstabilisator verpasst.

Das größere Gerät kommt mit einer FullHD Auflösung daher. Diese wird dem Nutzer auf dem 5,2 Zoll großen Display angezeigt. Bei dem Prozessor wird auf den Exynos 7580 mit 1,6 GHz gesetzt. Der Arbeitsspeicher ist hier zwei Gigabyte groß, der interne Speicher unterscheidet sich nicht. Auch dieses Modell dient mit Bluetooth 4.1 und NFC. Jedoch gibt es im W-LAN einen Unterschied. Während das A3 lediglich mit dem 2,3 GHz Band umgehen kann, kann sich das A5 auch mit der fünf GHz Frequenz verbinden. Außerdem ist im größeren Bruder LTE der sechsten Kategorie verbaut.

 

Samsung A5 Samsung A Samsung überarbeitet A-Reihe – neue Smartphones ab Januar erhältlich Samsung A5

 

Zusätzlich bietet das Samsung A5 einen Fingerabdrucksensor an. Auch hier wird noch auf Android 5.1 Lollipop gesetzt. Derzeit liegen keine Infos zu einem Upgrade vor. Der Akku des großen Bruders dient mit 2.900 mAh. Der Verkauf beider Modelle startet im Januar. Der Preis für das Samsung A3 beträgt 329 Euro, das Samsung A5 schlägt mit 429 Euro zu buche.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.