Planet of Tech

Release von iOS 9 steht kurz bevor – alle Neuheiten und Infos im Schnelldurchlauf

Heute Abend wird iOS 9 veröffentlicht. Das neue Apple Betriebssystem ist intelligenter und proaktiver. Die neue Firmware setzt weniger auf Designänderungen. Vielmehr bekommt die neue Version weitere Funktionen und Features. Zudem soll die Akkulaufzeit verbessert werden.

Apple gab auf der WWDC erstmals Einblicke in iOS 9. Rund drei Monate später steht das Release kurz bevor. Innerhalb der nächsten Minuten wird der kalifornische Konzern das Update für die Öffentlichkeit freigeben. Die Erfahrung zeigt, dass es gegen 19 Uhr deutscher Zeit soweit sein wird – sofern die Veröffentlichung nicht auch noch abgesagt wird, so wie es heute mit watchOS 2 der Fall war. Das Update auf iOS 9 kann mittels OTA (over-the-air) in den Einstellungen oder mittels iTunes durchgeführt werden. Die Größe des Updates wird voraussichtlich zirka 1,3 Gigabyte betragen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die Server von Apple sicherlich überlastet sein werden. Deshalb könnte es zu längeren Ladezeiten und unter anderem zu vermehrten Problemen bei der Installation kommen. Ein Backup ist daher unausweichlich. Wir empfehlen nach Möglichkeit noch ein wenig zu warten, bis die Server nicht mehr so viel Arbeit haben.

 

iOS 9 kurz vor Release iOS 9 Release von iOS 9 steht kurz bevor – alle Neuheiten und Infos im Schnelldurchlauf f6c2127b6bb4a3e124760593d5bf319dbe095c82 expanded large 2x 680x383

 

Doch welche Features liefert iOS 9 eigentlich? Einen ausführlichen Artikel hierzu findest du bereits auf dem TechnikSurfer. Deshalb erläutere ich hier nur die wichtigsten und interessantesten Funktionen. Zum einen soll die Akkulaufzeit der iDevices verbessert worden sein. Mithilfe des Stromsparmodus von iOS 9 sollen die letzen paar Prozent noch sparsamer verbraucht werden. Zudem wird die Notizen-App grundlegend erneuert. Diese sieht teilweise nicht nur neu aus, sondern beheimatet zukünftig auch Zeichnungen oder Aufgabenlisten. Nutzer von OS X sollten jedoch warten, bis bisherige Notizen auf die neue Version geupdatet werden. Denn: die neuen Notizen sind nicht abwärtskompoatibel mit iOS 8 oder OS X Yosemite. Erst mit OS X El Capitan sind diese dann wieder kompatibel.

Die Karten-App zeigt mit iOS 9 Informationen zu Verkehrsmitteln an. Darunter zählen Buslinien als auch S- und U-Bahn. Neben den Abfahrtszeiten wird ein Netzplan angezeigt. Selbstverständlich ist auch eine Navigation möglich. In Deutschland sind diese Infos jedoch vorerst nur in Berlin verfügbar. Weitere Großstädte werden mit Sicherheit folgen – die Frage ist nur wann. Siri bekommt mit iOS 9 neue Aufgaben und kann nun nach bestimmten Bildern und ähnlichem suchen. Apropos Suche: Spotlight kann ab sofort in Apps von Drittanbietern nach Informationen suchen und diese ausgeben. Somit können sich Sportergebnisse, Artikel und dergleichen suchen lassen.

 
iOS 9 mit Transit in Apple Maps iOS 9 Release von iOS 9 steht kurz bevor – alle Neuheiten und Infos im Schnelldurchlauf 7e37acb3bee1994e89805df3294800b65bdc65f6 expanded large 2x 680x383
 

Nicht zu vergessen: iOS 9 denkt mit. Passend zu der Uhrzeit und dem gewohnten Nutzerverhalten werden die entsprechende Apps angeboten. Außerdem wird beim Einsteigen in das Auto automatisch die Musik gestartet und mehr. Nutzer eines iPads dürfen sich über die Multitasking-Funktion freuen. Slide Over und Split View bringen zwei Apps gleichzeitig zum Laufen. Split View ist jedoch lediglich auf dem neuen iPad Pro, dem iPad Air 2 und dem neuen iPad mini 4 verfügbar und teilt das Display in der Mitte. Bei diesen Geräten können Videos künftig im Hintergrund mittels Bild-in-Bild geschaut werden. Selbes Verfahren gilt bei FaceTime-Anrufen mit Videoübertragung. Ebenfalls nützlich: mit zwei Fingern verwandelt sich die Tastatur in ein Trackpad und kann wie eine Maus verwendet werden.

 

Insgesamt 20 kompatible Geräte

Ein weiterer Vorteil von iOS 9 ist die gute Kompatibilität. Im Grunde sind alle Geräte mit dem neuen Betriebssystem kompatibel, welche aktuell auch mit iOS 8 laufen. Los geht es ab dem iPhone 4s und dem iPad mini in der ersten Generation. Auch das iPad 2 ist noch mit der neuen Firmware kompatibel. Der neue iPod touch der fünften Generation wird selbstverständlich nicht links liegen gelassen und darf das kommende Update installieren. Insgesamt ist die neue iOS-Version damit mit 20 Geräten kompatibel.

An dieser Stelle wünschen wir euch ein frohes und hoffentlich reibungsloses Update. Solltet ihr Probleme oder Fragen haben, einfach in die Kommentare damit. Natürlich könnt ihr uns auch eine E-Mail schreiben.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Fantastical 2.5 ist da: 3D Touch, Slide Over, SplitView und mehr iOS 9 Features 7 Oktober, 2015, 17:35

    […] drei Wochen nach dem iOS 9 Release zieht Flexibits nach und veröffentlicht ein großes Update von Fantastical 2. Die beliebte […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.