Planet of Tech

Patentstreit: Samsung hat keine Patente von Apple verletzt

Samsung hat in einem wichtigen Patentstreit gegen Apple gewonnen. Der iPhone Hersteller hatte den Südkoreaner beschuldigt, insgesamt gegen drei Patente verstoßen zu haben. Das verhandelnde Gericht in Amerika hat dem Entwickler jetzt aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und hat kurzerhand zwei Patente für ungültig erklärt. Damit ist der rund fünf Jahre alte Patentstreit endgültig beendet.

Apple hat Samsung bereits im April 2011 mit der Begründung verklagt, der Südkoreanische Hersteller habe Apple Patente verletzt. Hierbei handelte es sich um Patente der Autokorrektur und der Schieberegler-Geste. Apple forderte daraufhin einen Schadensersatz von 120 Millionen US-Dollar. Das Berufungsgericht in Amerika hat diese Klage nun abgewendet und zeitgleich die beiden Patente für ungültig erklärt. Apple geht also leer aus.

 

Samsung hat keine Patente verletzt Samsung Patentstreit: Samsung hat keine Patente von Apple verletzt Samsung hat keine Patente verletzt 630x416

 

Ganz ohne Erfolg blieb die Klage dann doch nicht: das Berufungsgericht hat nämlich bestätigt, dass Samsung gegen ein drittes Patent verstoßen hat. Der Südkoreaner hat ein Patent für die Videokompression verletzt und muss jetzt deshalb 160.000 US-Dollar blechen. Im Hinblick auf die bisher geforderte Summe ein Klacks. Währenddessen hat Apple jetzt 90 Tage Zeit, das Urteil des Supreme Court abzulehnen.

Quelle Bild: Andrey Armyagov / Bigstockphoto

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.