Planet of Tech

Partner-Webwatch: Monatsrückblick November

Pünktlich zum Start in den Dezember, veröffentlichten wir heute Nacht das erste Türchen unseres Adventskalenders. Nach kleinen Startproblemchen sollte nun alles wie gewollt funktionieren. Jedoch möchten wir auch nochmal auf den vergangenen Monat November zurückblicken. Obwohl es gegen Jahresende oft nichts Spannendes mehr gibt, hat uns der Monat doch recht viel geboten. Vor allem Statistiken machten in den letzten Wochen die Runde, welche ich zumindest sehr spannend gefunden habe. Bevor wir loslegen, möchte ich noch schnell auf die Weihnachtsaktionen meiner Partnerseiten hinweisen. Auch auf Basic Tutorials gibt es einen Adventskalender, TS-Coach bietet den Gamern unter uns ebenfalls eine kleine aber feine Weihnachtsaktion. Bevor ihr jetzt aber sofort den TechnikSurfer verlasst, vergesst davor nicht, auch an unserer Aktion mitzumachen!

Anfang November startete Google Maps mit einem neuen Feature durch, welches gar nicht so neu war. Android Nutzer können bestimmte Kartenteile wieder offline herunterladen, um auch unterwegs navigieren zu können. Diese Funktion gab es schon vor längerer Zeit, welche allerdings irgendwann eingestellt wurde. Demnächst soll ein Update für iOS folgen. Mit der Offline Funktion soll der Nutzer nun ohne Internet immer gut ans Ziel gelangen. Eine neue Smartphone-Statistik zeigt, dass Apple über 90 Prozent aller Smartphone-Gewinne einnimmt. Und das, obwohl der Konsumgigant den geringsten Anteil hat. Währenddessen verliert Samsung einen hohen Prozentanteil. Das einzige Stichwort erklärt alles: die Gewinnmarge bei Apple ist einfach enorm hoch.

 

Partnerwebwatch November November Partner-Webwatch: Monatsrückblick November Partnerwebwatch November 680x454

 

Im November bringt Amazon die Prime Same Day Lieferung an den Start. In vielen Metropolenregionen werden Pakete nun innerhalb von einem Tag geliefert. Morgens bestellen, Abends ist das Paket da. Kurze Zeit später ziehen Media Markt und Saturn nach und liefern Pakete ebenfalls innerhalb von einem Tag aus. Jedoch legt die Kette hier noch was oben drauf. Während die Lieferung bei Amazon rund acht Stunden dauert, liefert die Media Saturn – Kette innerhalb von drei Stunden. Der Vorteil: die Technikkette liefert Pakete in ganz Deutschland in einem Tag aus. Den Höhepunkt im November brachte eindeutig LG. Zunächst wird eine neue Smartwatch namens LG Watch Urbane 2 vorgestellt, welche eine der besten Smartwatches seinerzeit werden sollte. Aber eben nur in der Theorie. Denn wenige Tage später folgt die Meldung, dass der Verkauf bis auf Weiteres eingestellt wird und alle verkauften Geräte zurückgenommen werden. Der Grund ist ein schwerwiegendes Hardwareproblem, welches sich nicht so leicht beheben lässt. Da sage ich nur – toll gemacht LG, wirklich!

Weiter geht es in Sachen Statistik. Forscher haben herausgefunden, dass viele Android Apps zu viele Daten übermitteln. Das Traurige daran: über 50 Prozent der übermittelten Daten sind für den Entwickler gebrauchslos. Das geht selbstverständlich zu Lasten der Smartphone- beziehungsweise Tablet-Nutzer. Denn die überflüssigen Daten verbrauchten überflüssiges Datenvolumen. Auf den Kosten bleibt letzten Endes der Verbraucher sitzen. Deshalb fordern die Forscher nun eine bessere Transparenz der verwendeten Daten. Bislang jedoch ohne Erfolg. Währenddessen bringt eine wirklich empfehlenswerte Studie die durchschnittliche Smartphone-Nutzung ans Licht. Hast du gewusst, dass dein Smartphone am Tag rund 150 Mal aus dem Standby-Modus geweckt wird? Eine weitere Statistik verrät, dass der Smartphone-Markt noch immer zunimmt. In diesem Quartal soll sogar ein Rekordhoch erreicht werden.

 

Der Bundesgerichtshof hat Provider dazu verdonnert, rechtswidrige Websites zu sperren. Künftig können also Anbieter wie Telekom oder Vodafone zu Strafe gezogen werden, wenn die Websites nicht gesperrt werden. Allerdings müssen die jeweiligen Rechteinhaber, wie beispielsweise die GEMA, vorher einen Sperrungsantrag bei den Providern einreichen. Das darf erst geschehen, wenn die Situation wirklich ausweglos ist. Komme ich nochmals schnell zu Smartphone-Neuheiten zurück: im kommenden Jahr erwartet uns das Huawei Mate 8. Ein Gerät, welches viel von sich verspricht. Die komplette Vorstellung erwarten wir auf der CES Anfang Januar. Währenddessen möchte LG sein LG V10 noch im Dezember auf den Markt bringen. Das Smartphone mit zwei Displays kommt aber leider erst nach Weihnachten.
Das war’s mit dem Partner-Webwatch im November. An dieser Stelle wünsche ich dir nochmals viel Erfolg bei der Teilnahme an unserem Adventskalender. Und nicht vergessen: jeden Tag mitzumachen lohnt sich doppelt! Außerdem wünsche ich dir im Namen des gesamten TechnikSurfer Teams ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest. Den nächsten Webwatch gibt es dann im neuen Jahr. In diesem Sinne: alles Gute und einen guten Rutsch in das technikvolle Jahr 2016. Und das empfehlen wir auf unserer Partnerseite Basic Tutorials:

Quelle Bild: Shutterstock

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.