Planet of Tech

Partner Webwatch: Monatsrückblick Februar

Der Blick auf die Uhr verrät, dass wieder Zeit für den nächsten Partner Webwatch ist. Obwohl wir einen kürzeren Monat hinter uns gelassen haben, war viel los. Der Februar stand völlig im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) 2016. Die Messe war auch in diesem Jahr eines der wichtigsten Events für Samsung, LG und Co. Alle Highlights vom Februar möchte ich nochmals zusammenfassen – inklusive MWC versteht sich.

Auch in diesem Jahr hatte der MWC einiges an Neuheiten zu bieten. Während Sony das Xperia X vorstellt – und damit die Xperia Z Serie begräbt – punktet Huawei eindeutig durch sein nagelneues MateBook. Nein, das neue Convertible ist bestimmt kein Angriff auf das Microsoft Surface oder das iPad Pro – schließlich gibt es auch Zufälle! Auch LG möchte einen Sprung in die Zukunft wagen und präsentiert das erste modulare LG G5. Bei dem Smartphone kann nicht nur der Akku getauscht werden. Die neuen LG Friends bieten eine gute Möglichkeit, den Alltag etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Für viele war selbstverständlich das Samsung Galaxy S7 das Highlight. Mit einem leicht veränderten Design und kräftigeren Komponenten im Inneren soll das Gerät zum neuen Verkaufsschlager werden. Doch das neue Monster-Smartphone war eindeutig das HP Elite X3 mit einer genialen Leistung, welche kaum jemand zu Gesicht bekommen wird.

 

Partner Webwatch Februar Februar Partner Webwatch: Monatsrückblick Februar Partner Webwatch Februar 630x420

 

Schwenken wir schnell zur Telekommunikationsbranche. Auch die Telekom hat auf dem MWC mitgespielt. Der Provider möchte in der zweiten Jahreshälfte die Mobilfunknummern virtuell machen. Dank immmr können die Telefonnummern in einer Art Cloud verwendet werden. Dabei ist es völlig egal, von welchem Gerät gerade telefoniert wird. Wer braucht da denn noch eine eSIM? Egal, die embeddedSIM kommt auch – zumindest bei Vodafone und O2 wurde die SIM 2.0 angekündigt. Um den Monat abzurunden hat die Telekom ein neues Lineup der MagentaMobil Tarife präsentiert – vor allem im Ausland sollen die Verträge punkten.

Unsere letzten drei Highlights sind zwar schon etwas älter, aber sollten definitiv nicht übersehen werden. Das chinesische Startup OnePlus hat angekündigt, dass es im Juni wieder einen wahren Flaggschiffkiller geben soll. Da sind wir mal gespannt, ob es dieses Jahr wieder klappt. Auch WhatsApp hat einen Erfolg zu vermelden: pro Monat sind rund eine Milliarde Nutzer aktiv. Abschließend fällt der Blick auf den neuen Dach-Konzern Alphabet. Das Unternehmen hat es Anfang Februar doch tatsächlich geschafft, Apple vom Podest zu hauen und ist nun die wertvollste Firma der Welt – Gratulation! Ach so: vergesst nicht, nächste Woche vorbeizuschauen – ein neues Gewinnspiel steht nämlich in den Startlöchern. Und das empfehlen wir dir diesen Monat auf Basic Tutorials:

Quelle Bild: peresanz / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Vodafone: Datenautomatik ist nicht zulässig

Immer mehr Provider verwenden eine Datenautomatik in ihren Verträgen. Diese teure Vertragsfalle möchte die Verbraucherzentrale Bundesverband verhindern und hat die

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.