Planet of Tech

Outdoor-Smartphone Samsung Galaxy S7 Active vorgestellt

Schon einige Tage Gerücht, jetzt Realität. Der südkoreanische Hersteller Samsung hat sein Flaggschiff outdoortauglich gemacht. Das Samsung Galaxy S7 Active bekommt nicht nur einen neuen Rahmen verpasst, sondern auch einen neuen Akku. Dafür muss das Design ganz schön mit Einbußen leben können. Wie es aussieht ist die Neuheit allerdings nur in Amerika verfügbar.

Da ist es also – das Outdoor-Smartphone Samsung Galaxy S7 Active. Hübsch ist anders, dafür kann das Gerät Stürze ohne weitere Probleme überleben. Eineinhalb Meter auf flachen Boden sollen für das 5,1 Zoll große Display kein Problem darstellen. Der SuperAMOLED Bildschirm löst mit 2.560×1.440 Pixel auf. Der Rahmen besteht aus Kunststoff und ist in insgesamt drei verschiedenen Farben erhältlich. Das Smartphone ist nach IP68 zertifiziert und besitzt sogar die Militärnorm Military Grade Body 810. Außerdem wird der Akku im Vergleich zur normalen Edition um 1.000 mAh aufgestockt. 4.000 mAh sollten für ausreichend lange Laufzeiten beim Wandern reichen.

 

dv-c samsung galaxy s7 active samsung galaxy s7 active Outdoor-Smartphone Samsung Galaxy S7 Active vorgestellt Samsung Galaxy S7 Active 660x429

 

Auch wenn die Buttons ebenfalls in einem gewöhnungsbedürftigem Look daherkommen, ist der Fingerabdrucksensor weiterhin in dem Home-Button integriert. Unter der Haube geht es unverändert zu. Verbaut wird der Qualcomm Snapdragon 820 mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Der 32 Gigabyte Datenspeicher kann auch in dem Gerät erweitert werden. Für gute Landschaftsaufnahmen soll die zwölf Megapixel Kamera sorgen. Als Betriebssystem kommt Android 6.0.1 Marshmallow mit Touchwiz zum Einsatz. Das Gerät geht bereits am 10. Juni in Amerika an den Start. Dort kann das Samsung Galaxy S7 Active allerdings nur bei dem Mobilfunkanbieter AT&T bezogen werden. Da der Provider das Smartphone „exklusiv“ vorgestellt hat, ist ein Release in Deutschland eher unwahrscheinlich.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,