Planet of Tech

OnePlus 3 geht am 15. Juni in den Handel – und zwar ohne Invites

Das vielleicht lang ersehnteste Mittelklasse-Smartphone 2016 steht kurz bevor: das OnePlus 3. Bereits in zwei Wochen soll das neue Flaggschiff in den Handel gehen. Viele erhoffen sich wieder einen wahren Flaggschiffkiller, nachdem die zweite Generation ein Flop wurde. Neben dem virtual Reality Shop hat das chinesische Startup eine weitere Überraschung parat.

Das chinesische Startup OnePlus hat endlich den offiziellen Launch-Termin des OnePlus 3 angekündigt. Der neue Flaggschiffkiller wird am 14. Juni vorgestellt. Bereits ab dem 15. Juni können Interessenten das Gerät dann bestellen. Nachdem die erste Generation zu einem richtigen Hype wurde, musste das OnePlus 2 ordentlich Kritik einstecken. Deshalb muss das Startup mit dem neuen Smartphone jetzt alles richtig machen.

 

dv-c oneplus 3 OnePlus 3 OnePlus 3 geht am 15. Juni in den Handel – und zwar ohne Invites OnePlus 3 Launch 439x660

 

Bereits im Voraus ranken sich viele Gerüchte um das OnePlus 3. Unter anderem soll sich ein 2,15 GHz Prozessor an Bord befinden, welcher mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte Datenspeicher befeuert wird. Eine alternative Variante soll sechs Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher bieten. Der Akku des 5,5 Zoll großen Highlights soll bei 3.000 mAh liegen. Für gute Fotos sorgen die 16 und acht Megapixel Kameras – zumindest wenn es nach den Gerüchten geht. Außerdem sucht das Startup aktuell 30 Tester, welche das Flaggschiff bereits vor dem Verkauf testen dürfen. Als erster Hersteller bietet OnePlus ab dem 15 Juni außerdem einen virtuellen Shop namens The Loop an. In The Loop wird das OnePlus 3 nicht nur vorgestellt, sondern auch verkauft. Der VR-Shop soll mit jeder Brille kompatibel sein.

OnePlus nennt sogar bereits einige Details zu dem Verkauf. Planmäßig soll der Verkauf am 15. Juni um 6:30 Uhr deutscher Zeit starten. Das Highlight dabei: das gehasste Invite-System wird eingestampft. Jeder kann ab der ersten Minute sein OnePlus 3 ergattern. OnePlus hat angekündigt, das Invite-System nicht mehr verwenden zu wollen. Sicherlich muss deshalb mit recht hohen Lieferzeiten und einem großen Online-Ansturm gerechnet werden. Auch wenn der Vorgänger eher ein Flop wurde, ist zu erwarten, dass die Server überlastet sein werden.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.