Planet of Tech

O2 Banking startet im Sommer – Telefónica möchte Mobile-Payment revolutionieren

Das traditionelle Bankgeschäft verändert sich in letzter Zeit immer mehr. Hier und da werden Filialen dicht gemacht, während immer mehr Online-Filialen aus dem Boden sprießen. Jetzt möchte O2 auch im Banking Sektor mitspielen und startet mit O2 Banking eine eigene mobile Bank. Kunden werden sogar mit Extravolumen belohnt.

Mit O2 Banking möchte Telefónica noch in diesem Jahr das Mobile-Banking revolutionieren. Mit einer Smartphone App soll der Kunde alles steuern können. Bankfilialen wird es keine geben. Die Kontoeröffnung geschieht innerhalb weniger Minuten über das Smartphone. Um sich einmalig zu identifizieren reicht ein kurzes Videotelefonat völlig aus. Auch anschließend lässt sich alles über die neue App steuern: von Daueraufträgen bis hin zu Kartenzahlungen kann alles geprüft werden. Der Clou: Überweisungen können anstatt mit der IBAN künftig auch mit der Mobilfunknummer durchgeführt werden. Wahrscheinlich muss der Empfänger dann aber auch O2 Banking verwenden.

 

lo-c telefónica o2 banking internet mobile-banking payment O2 Banking O2 Banking startet im Sommer – Telefónica möchte Mobile-Payment revolutionieren O2 Banking kommt im Sommer 660x371

 

Sogar eine MasterCard ist inklusive. Diese kann weltweit verwendet werden und besitzt für das kontaktlose Bezahlen einen NFC-Chip. O2 Banking kommt mit verschiedenen Sicherheitsfeatures daher. Unter anderem kann die Kreditkarte über die App jederzeit aktiviert beziehungsweise deaktiviert werden. O2 Mobilfunkkunden profitieren ebenfalls von dem neuen Banking-Geschäft. Wer seine Kreditkarte regelmäßig benutzt oder das Konto für Gehaltszahlungen verwendet, wird mit Datenvolumen belohnt. Die Höhe des Datenvolumen hängt von dem monatlichen Umsatz ab. Zu Beginn sollen verschiedene Staffelungen getestet werden.

„Wir bieten unseren Kunden Megabytes statt Magerzinsen mit unserem innovativen Banking-Dienst auf dem Smartphone“, sagt Markus Haas, COO bei Telefónica Deutschland. „O2 Banking ist weit mehr als eine App für Online-Banking. Wir machen das Smartphone zum vollwertigen Bankkonto mit revolutionären Funktionen, zeitgemäßen Bonus-Leistungen und einzigartiger Benutzerfreundlichkeit. Das ist echter Mehrwert. So begeistert O2 bestehende und neue Kundenkreise und profitiert vom massiven Wachstum des Markts für Mobile Banking.“ (Quelle: Pressemitteilung)

 

Die App für iOS und Android kann noch viel mehr. Der Kunde wird jederzeit mit Push-Nachrichten über seine aktuellen Transaktionen auf dem Laufenden gehalten. Auch bei Events soll der Kunde auf dem Smartphone darüber informiert werden. Die Direktbank O2 Banking bietet sogar kleine Sofortkredite an. Diese können schnell und einfach über die App – wie auch sonst – beantragt werden. Telefónica kündigt an, dass in den kommenden Monaten weitere Features von O2 Banking folgen sollen. Das neue Projekt wird gemeinsam mit der Münchner Bank FIDOR Bank AG gestemmt.

Bereits im Spätsommer soll O2 Banking für alle starten. Interessenten können sich bereits auf eine Art Warteliste setzen lassen. Schon in wenigen Tagen soll eine Beta-Phase für das Ganze starten. Telefónica lässt hieran allerdings nur einen ausgewählten Personenkreis teilnehmen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.