Planet of Tech

Neues Flaggschiff in der Huawei G-Serie – Huawei G8 wurde vorgestellt

Die IFA bietet vor allem eins: viele Produktneuheiten. Neben dem Huawei Mate S und dem Huawei MediaPad 2 8.0 stellt das Unternehmen auf der IFA 2015 das Huawei G8 vor. Auch dieses Gerät wurde heute per Pressemitteilung bekannt gegeben und kann auf der Messe in Berlin ab morgen offiziell betrachtet werden.

Das neue Smartphone-Flaggschiff Huawei G8 löst das bisherige G7 ab und ist auf Basis von diesem konzipiert. Klar, ein völlig neues Produkt kann nicht geschaffen werden. Dafür kommt das neue Mittelklassegerät mit einem 5,5 Zoll großen FullHD-Display daher. Dieses wird weiterhin von einem Metallgehäuse umgeben. Die 13 Megapixel starke Kamera verfügt für gute Nachtaufnahmen einen zweifarbigen LED-Blitz sowie einen optischen Bildstabilisator. Die Front kommt mit fünf Megapixeln daher.

 

Huawei G8 ersetzt das bisherige Flaggschiff huawei g8 Neues Flaggschiff in der Huawei G-Serie – Huawei G8 wurde vorgestellt HUA G8 spacegrey front dyn 1 300x680

 

Bei dem Prozessor wird auf einen Qualcomm Snapdragon 616 gesetzt. Dieser wird von Haus aus mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne Speicher ist 32 GB groß, erweiterbar auf bis zu 128 GB. Der 3.000 mAh Akku soll Laufzeiten von bis zu 48 Stunden am Stück bieten. Neu ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Geräts. Dieser ermöglicht laut Huawei das Entsperren innerhalb von einer halben Sekunde. Mittels antippen von dem Sensor kann die Kamera ausgelöst werden. Ebenso finden sich Bluetooth 4.1, W-LAN und NFC wieder. Das Betriebssystem: Android 5.1 Lollipop mit der Benutzeroberfläche EMUI 3.1, welche von dem Entwickler selbst konzipiert wurde.

Der Verkauf des neuen Huawei Flaggschiffs soll im Oktober beginnen. Das Gerät soll voraussichtlich in den Farben Titanium Grey und Champagne White für einen Preis von 399 Euro verfügbar sein.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.