Planet of Tech

myTaxi zieht nach: Bestellung jetzt auch via WhatsApp möglich

Nachdem in fast ganz Deutschland Taxis mittlerweile via WhatsApp bestellt werden können, zieht jetzt auch der internationale Anbieter myTaxi nach. Ab sofort können Taxen des Zusammenschlusses einfach über WhatsApp bestellt werden. Das Highlight: der Kunde wird mit  aktuellen Statusinformationen versorgt.

Seit etwa einem Monat können bei der Genossenschaft Taxi Deutschland Taxen über den Messenger WhatsApp bestellt werden. Wir haben berichtet. Jetzt zieht auch der Anbieter myTaxi nach. Im Gegensatz zu der Genossenschaft bietet die internationale Zentrale dem Kunden eine ständige Aktualisierung des Status an. Um die Bestellung zu tätigen, muss lediglich der aktuelle Standort via WhatsApp an 0170 3366650 gesendet werden. Anschließend erhält der Kunde eine Bestätigung. Sobald ein Fahrer die Fahrt angenommen hat, wird eine weitere WhatsApp geschickt.

 

myTaxi kann jetzt per WhatsApp bestellt werden myTaxi myTaxi zieht nach: Bestellung jetzt auch via WhatsApp möglich myTaxi kann jetzt per WhatsApp bestellt werden 660x440

 

Sobald sich das Taxi auf den Weg zum Treffpunkt macht, wird eine weitere Nachricht inklusive Ankunftszeit geschickt. Sobald das Taxi angekommen ist erhält der Kunde eine letzte Statusinformation. Bis dahin kann der Kunde jederzeit seine Adresse ändern oder das Taxi stornieren. Das ist mit einer weiteren Textnachricht schnell erledigt. Nach der Fahrt steht noch das Bezahlen an. Wenn der Kunde bereits bei myTaxi registriert ist, kann dieser einfach mit seinem hinterlegten Zahlungsmittel bezahlen. Alternativ kann auch bar bezahlt werden.

Quelle Bild: 360b / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.