Planet of Tech

MWC 2016: das ist die neue Samsung Galaxy S7 Reihe

Die Gerüchte um das Samsung Galaxy S7 haben nun ein Ende. Heute war es endlich soweit, Samsung stellte im Rahmen des MWC in Barcelona seine neuen Flaggschiffe vor. Wie das Vorgängermodell kommt das neue Galaxy S7 in zwei Varianten: das normale S7 und das S7 Edge.

 

Display und Verkleidung

Wie zu erwarten unterscheiden sich dich beiden Varianten in der Ausstattung kaum.  Beide Geräte kommen in den Farben Titanium Silber, Champagner Gold und Schwarz sowie Weiß. Das Samsung Galaxy S7 Edge hat wieder an beide Seiten ein gebogenes Display. Zudem ist es mit 5,5 Zoll größer als die normale Variante, welche 5,1 Zoll groß ist. Am Design hat Samsung im Grunde nicht viel gegenüber dem Vorgänger verändert. Der Rahmen besteht weiterhin aus Aluminium und die Rückseite aus Glas, welche leicht gewölbt ist. Außerdem hat der Südkoreaner wieder einen MicroSD Slot mit eingebaut. Die beiden Geräte kommen standardmäßig mit 32 Gigabyte oder 64 Gigabyte und können mit bis zu 200 Gigabyte erweitert werden. Die neuen Flaggschiffe sind wieder laut  der IP68-Zertifizierung vor Wasser und Staub geschützt.

 

Da ist es: das Samsung Galaxy S7 galaxy s7 MWC 2016: das ist die neue Samsung Galaxy S7 Reihe GalaxyS7 Main 1 min 630x402

 

Technische Komponenten

Im Inneren des Samsung Galaxy S7 werkelt ein Exynos 8890 Octa-Core-Prozessor mit viermal 2,15 GHz  und viermal  1,6 GHz. Alternativ ist ein Qualcomm Snapdragon 820 Octa-Core-Prozessor mit viermal 2,3 GHz  und  viermal 1,6GHz verbaut. Welcher Prozessor eingesetzt wird, hängt von dem jeweiligen Land ab. Zur Unterstützung verbaut Samsung in beiden Geräten vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Erste Benchmarks versprechen bereits ein berauschend schnelles Arbeitstempo. Die Kamera der Samsung Galaxy S7 Reihe knipst jeweils mit zwölf Megapixel. Mit dem schnelleren Autofokus sollen noch schärfere Bilder gelungen. Zudem lässt die neue Blende weniger Licht auf das Smartphone fallen, wodurch Bilder bei Dunkelheit noch besser werden sollen. Die Frontkamera ist bei beiden Modellen fünf Megapixel stark. Zudem verfügen beide Modelle über einen 4K-Camcorder.  Design-Freunden könnte es auch gefallen, dass die Kamera nur noch minimal aus dem Gehäuse schaut. Auch in Sachen Akku hat Samsung nachgelegt. Das Samsung Galaxy S7 verfügt nun über einen 3.000 mAh großen Akku, das Samsung Galaxy S7 Edge über 3.600 mAh. Zudem verfügen beide Geräte über eine Schnellladefunktion. Als Betriebssystem dient selbstverständlich Android 6.0 Marshmallow.

 

Das neue Samsung Galaxy S7 galaxy s7 MWC 2016: das ist die neue Samsung Galaxy S7 Reihe Galaxy7edge Gold R30 630x420

 

Fazit

Samsung hat mit der neuen Samsung Galaxy S7 Reihe zwei tolle neue Smartphones vorgestellt. Sie überzeugen mit starker Hardware und tollem Design. Die neuen Geräte verfügen über einen größeren Akku und sind zudem wasserdicht. Bei den neuen Modellen verbaut Samsung endlich wieder einen MicroSD Slot. Beide Geräte kommen am 11. März 2016 auf den Markt. Während die normale Edition rund 700 Euro kosten wird, werden für den größeren Bruder mindestens 800 Euro fällig.

 

Samsung Galaxy S7 auf dem MWC vorgestellt galaxy s7 MWC 2016: das ist die neue Samsung Galaxy S7 Reihe Galaxy7edge black R30 630x420

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Maximilian Eitel

Maximilian Eitel

Freier Autor


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.