Planet of Tech

Microsoft warnt Kunden künftig vor Regierungshackern

Microsoft möchte seine Kunden ab sofort noch besser über Hackerangriffe informieren. Wird ein Nutzer vom Staat ausgespäht, soll dies angezeigt werden. Google und Facebook setzten schon einige Monate auf diese Strategie. Der redmonder Konzern zieht nun nach, nachdem dieser unter Druck geraten ist.

Microsoft hat angekündigt, künftig rabiater gegen Staatshacker vorzugehen. Bisher wurden Nutzer informiert nur, wenn sich jemand an ihrem OneDrive- oder Outlook Konto zu schaffen machte. Der Angriff wurde jedoch nicht genauer spezifiziert. Wenn das Unternehmen nun vermutet, dass eine Regierung hinter dem Angriff stecken könnte, wird dies dem Nutzer gesondert angezeigt. Laut dem Blogeintrag geht der Entwickler davon aus, dass staatliche Hackerangriffe besser durchdacht und geplant seinen.

 

Microsoft warnt vor staatlichen Angriffen Microsoft Microsoft warnt Kunden künftig vor Regierungshackern Microsoft warnt vor staatlichen Angriffen 680x420

 

Zeitgleich wird empfohlen, dass die Kunden entweder ein sicheres Passwort oder die zweistufige Authentifizierung nutzen sollen. Google und Facebook gehen bereits seit Oktober ähnlich vor. Microsoft geriet unter Druck, da das Unternehmen schon einmal einen staatlichen Angriff verschleiert hat. 2011 hat die chinesische Regierung versucht, einige Hotmail-Konten zu knacken. Zwar wusste der Redmonder davon, jedoch wurden die Konteninhaber nicht informiert.

Quelle Bild: Asif Islam / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.