Planet of Tech

Lenovo verschlingt Motorola als Marke

In einem Interview wird klar, dass es die Marke Motorola nicht mehr lange geben wird. Der Hersteller Lenovo möchte den Markennamen unter seine Obhut nehmen. Damit soll die Smartphone-Sparte von dem chinesischen Hersteller in zwei Klassen eingeteilt werden.

Rick Osterloh, Chief Operating Officer von Motorola, gibt auf der CES in einem Interview mit CNet bekannt, dass es Motorola so in der Form nicht mehr lange geben wird. Lenovo möchte die Marke unter sein Dach bringen und die Geräte künftig mit dem Namen Moto by Lenovo verkaufen. Viel Umgewöhnung ist dies nicht, da neue Geräte von Motorola schon länger als „Moto“ bezeichnet werden. Motorola wurde 2014 von Lenovo aufgekauft. Damals war der Konzern in Obhut von Google. Die Suchmaschine hat das Unternehmen 2012 gekauft und wenig später wieder verkauft. Die Patente von Motorola sind jedoch noch immer in Googles Hand.

 

Lenovo verschluckt Motorola lenovo Lenovo verschlingt Motorola als Marke Lenovo verschluckt Motorola 630x306

 

Beim Kauf von Motorola hat Lenovo versprochen, die Marke als einen Schatz zu sehen und zu schützen. Dieses Versprechen wird nun über den Haufen geworfen. Die neue Marke Moto by Lenovo soll sich vor allem auf die High-End Produkte spezialisieren. Indes sorgt die günstige Eigenmarke Vibe für mehr Käufe in Entwicklungsländern. Zeitgleich werden die Verkaufsregionen ausgeweitet. In Ländern, in welchen bereits Vibe-Smartphones verkauft werden, kommen demnächst auch Geräte aus der Moto-Reihe hinzu – und umgekehrt. Die Marke Vize soll unter anderem auch nach Amerika kommen. Ein Zeitpunkt steht noch aus, dieses Jahr ist jedoch unwahrscheinlich, so Osterloh.

Während die Marke mehr oder minder vernichtet wird, bleibt Motorola als Firma weiterhin bestehen. Das Ziel von Lenovo ist es, sich besser auf die Einsteiger- als auch auf das High-End Segment spezialisieren zu können. Durch die Ausbreitung in andere Länder hat nicht nur der Kunde mehr Auswahl, sondern der Chinese kann ein noch größeres Portfolio anbieten.

Quelle Bild: Ken Wolter / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.