Planet of Tech

Lenovo Thinkpad Reihe erweitert – neue Intel Prozessoren mit an Bord

Der bekannte Notebook-Hersteller Lenovo erweitert seine ThinkPad-Reihe um zwei Modelle. Hierbei handelt es sich um Geräte mit guter Ausstattung und stolzem Preis. An Bord ist unter Anderem ein nagelneuer Prozessor von Intel. Der Verkauf soll Ende diesen Jahres beginnen.

Mit den ThinkPads P50 und P70 wächst die Notebook-Reihe von Lenovo. Während das P70 mit 17 Zoll triumphiert, glänzt das P50 mit 15,6 Zoll. Beide Computer erhalten wahlweise ein 4k UHD Display oder ein FullHD Touch Display. Zudem kommt der neue Prozessor Xeon E3 1500M von Intel zum Einsatz. Dieser wurde vor einigen Tagen vorgestellt. Der Prozessor  wird von ganzen 64 Gigabyte Arbeitsspeicher DDR4 ECC unterstützt. Als Grafikkarte kommt die NVIDIA Quadro zum Einsatz.

 

Das Lenovo ThinkPad P70 Lenovo Lenovo Thinkpad Reihe erweitert – neue Intel Prozessoren mit an Bord Thinkpad P70 04 680x510

 

Je nach Konfiguration befindet sich ein Terabyte SSD-Speicher in dem Computer. An Anschlüssen mangelt es bei den beiden Notebooks ebenfalls nicht: diese bekommen USB 3.0, HDMI sowie einen MiniDisplay-Port. Ein Gigabit-Ethernet LAN-Anschluss darf ebenso wenig fehlen, wie zwei Thunderbolt 3 Anschlüsse. Zusätzlich befindet sich an dem P70 ein X-Rite Pantone Sensor. Dieser kalibriert das Display automatisch und passt unter Anderem die Helligkeit sowie die Farben an das Umgebungslicht an.

Das Lenovo ThinkPad P50 wiegt gerade einmal 2,5 Kilogramm und soll Anfang November auf den Markt kommen. Der Preis des Notebooks beginnt bei 1.599 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Der größere P70 mit 3,5 Kilogramm startet zum Weihnachtsgeschäft Anfang Dezember. Der Preis: ab 2.099 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

 

Das Lenovo ThinkPad P50 Lenovo Lenovo Thinkpad Reihe erweitert – neue Intel Prozessoren mit an Bord Thinkpad P50 01 680x510

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.