Planet of Tech

Lenovo Yoga 700 – Reihe vorgestellt: vom Laptop zum Tablet

Der Technikhersteller Lenovo möchte im kommenden Monat mit neuen Laptops durchstarten. Gemeinsam mit der Lenovo Yoga 700 – Serie werden zwei neue Computer auf den Markt gebracht. Aufgrund der Flexibilität können diese auch als Tablet eingesetzt werden. Ein Alleskönner mit Windows 10 also.

Die Lenovo Yoga 700 – Reihe beheimatet einen elf Zoll sowie einen 14 Zoll großen Laptop. Beide verfügen über ein Touch-IPS-Display und losen mit FullHD auf. Aufgrund der flexiblen Scharniere kann das Gerät im Handumdrehen zum Tablet umfunktioniert werden. Als Betriebssystem bekommen die zwei Alleskönner Windows 10 verpasst. Nicht fehlen darf die Sound-Technologie Dolby DS 1.0 Home Theater. Ebenfalls mit an Bord: ein SSD-Speicher mit einer Größe von 128 Gigabyte bei der elf Zoll und 256 Gigabyte bei der 14 Zoll Edition. Die hauseigene AccuType-Tastatur verpasst mit der Hintergrundbeleuchtung das passende Etwas.

 

Lenovo Yoga 700 mit 11 Zoll Lenovo Yoga 700 Lenovo Yoga 700 – Reihe vorgestellt: vom Laptop zum Tablet lenovo yoga 700 11 680x382

 

Das Lenovo Yoga 700 mit elf Zoll wiegt gerade einmal 1,1 Kilogramm und ist 15,8 Millimeter dünn. Zwar wird die Akkugröße nicht verraten, allerdings soll dieser für bis zu sieben Stunden Laufzeit ausreichen. An Bord befindet sich ein Intel Core M, der Arbeitsspeicher dient mit stattlichen vier Gigabyte. Preis des Ganzen: 799 Euro.

Die 14 Zoll große Variante des Lenovo Yoga 700 startet mit einem Preis von 899 Euro. Der Kunde kann hierbei zu einem Intel Core i5 oder Intel Core i7 greifen. Der Arbeitsspeicher ist standardmäßig acht Gigabyte groß. Für das perfekte Grafikerlebnis soll die Nvidia GeFore 940M – Grafikkarte sorgen. Beide Laptops können schon im November bestellt werden. Ein genauer Termin steht derzeit aus.

 

lenovo_yoga_700_14 Lenovo Yoga 700 Lenovo Yoga 700 – Reihe vorgestellt: vom Laptop zum Tablet lenovo yoga 700 14 680x382

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.