Planet of Tech

CES 2016: Lenovo CEO kritisiert kostenfreies Upgrade auf Windows 10

Oftmals sorgt Windows 10 im Netz für Furore. Auch der Lenovo CEO Yang Yuanqing kritisiert das neue Betriebssystem. Er findet es nicht gut, dass das Upgrade umsonst angeboten wird. Sogar der Verbraucherschutz hat schon vor der Firmware gewarnt, noch in diesem Jahr wird das System mehr oder weniger zum Pflichtupdate.

In einem Interview im Rahmen der CES bemängelt Lenovo Chef Yang Yuanqing das neue Betriebssystem Windows 10. Er persönlich findet die neue Firmware an sich nicht schlecht, betont der CEO gleich zu Beginn. Dennoch findet auch er nicht alles perfekt – vor allem sei die Software keine Revolution. Yang Yuanqing bemängelt das kostenfreie Upgrade. Jeder kann sich Windows 10 installieren, alte Computer sind nicht ausgenommen. Das führt dazu, dass viele Nutzer mit Problemen kämpfen müssen. Der Lenovo CEO hätte es begrüßt, wenn Windows 10 nur auf neuen und optimierten Computern funktionieren würde. Das wäre nicht nur für die Hersteller, sondern auch für die Kunden einen erheblichen Vorteil. Außerdem hätten die Nutzer einen Grund mehr, sich einen neuen PC zuzulegen. Vor allem aber hätten die Kunden weniger Probleme und das Image von Windows 10 wäre besser.

 

Lenovo kritisiert Windows 10 Windows 10 CES 2016: Lenovo CEO kritisiert kostenfreies Upgrade auf Windows 10 Lenovo kritisiert Windows 10 630x473

 

Der CEO geht zudem auf seine einige Computergeschäfte ein. Yang Yuanqing sieht in der hauseigenen Software – welche bei jedem Lenovo-Computer vorinstalliert ist – erhebliche Vorteile für die Nutzer. Andere hingegen stufen die Programme als Bloatware ein. Zeitgleich soll weiterhin verstärkt auf Convertibles gesetzt werden. Lenovo war eines der ersten Unternehmen, welches Convertibles angeboten hat und möchte dies auch weiterhin ausnutzen. Zusätzlich soll mit der Smartphonebranche ein weiteres Geschäft aufrecht erhalten werden. Der Lenovo CEO betonte nochmals ausdrücklich, dass die Vibe Geräte vor allem Einsteiger ansprechen sollen. Währenddessen ist Moto by Lenovo für die High-End Sparte gedacht. Erst gestern wurde bekannt, dass die Marke Motorola in ihrer jetzigen Form nicht mehr lange bestehen wird.

Quelle Bild: T.Dallas / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Test: Huawei MateBook X – Kann Huawei auch Notebooks?

Huawei ist zumeist als Smartphone-Hersteller bekannt. Dass Huawei auch Notebooks bauen, wissen vermutlich eher wenige. Kann das gelingen? Wir haben einen Blick auf das neuste Gerät geworfen.

Windows 10 Fall Creators Update seit heute verfügbar

Microsoft hat heute das vierte große Update für Windows 10 veröffentlicht. Mit dem Windows 10 Fall Creators Update ziehen sämtliche neue Funktionen in das Betriebssystem ein, darunter steht Mixed Reality im Vordergrund.

Huawei Mobile Cloud: iCloud für Huawei Smartartphones kommt

Mit einer Cloud möchte Huawei seine Kunden binden. Ähnlich wie die iCloud können mit der neuen Mobile Cloud ab heute zahlreiche Daten und Systemeinstellungen zwischen den hauseigenen Geräten synchronisiert werden.

  1. Carsten
    Carsten 9 Januar, 2016, 17:52

    Lenovo sollte die Bälle flach halten. Ich hatte das G710, dessen IDT-Audiotreiber war von Anfang an buggy. Das Mikro funzte nur, wenn man in den Einstellungen vorher den Booster aus- und wieder anstellte. Neuer Audiotreiber, der das Prob behebt? Fehlanzeige.
    Im Lenovo-Forum war ich nicht der Einzige mit dem Prob.

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 10 Januar, 2016, 14:33

      Hallo Carsten,

      wer weiß, vielleicht regt sich Lenovo genau deshalb auf. Schließlich bedeutet das, dass auch für ältere PCs Windows 10 Treiber bereitgestellt werden müssen. Mehr Aufwand obwohl sie keinen Cent dafür bekommen. Das ist das Ding mit den unbeliebten Treibern…

      Viele Grüße und schönen Sonntag

      Moritz

      Reply this comment
  2. carsten
    carsten 10 Januar, 2016, 16:40

    Hallo Moritz!
    Nein, war noch unter 8.1.

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.