Planet of Tech

LastPass 4.0 ist da – komplettes Redesign & neue Features

Der webbasierte Passwortmanager LastPass legt nach und veröffentlicht ein runderneuertes Update. Der Manager bekommt nicht nur ein neues Finish, sondern auch neue Features. Die Übernahme durch LogMeIn scheint sich bezahlt zu machen. Die alte Version kann indes noch verwendet werden – jedoch nur ein paar Monate.

Der beliebte Passwortmanager LastPass wurde vergangenes Jahr durch LogMeIn übernommen. Bereits bei der Übernahme war klar, dass der Manager weiter aktualisiert werden wird und ein größeres Update bevorsteht. Heute ist es nun soweit, die Version 4.0 wird ausgerollt. Nicht nur online bekommt die Software ein neues Look. Auch die Apps für iOS und Android wurden generalüberholt. Alle Programme sollen noch heute geupdatet werden können. Durch das neue Design wird LastPass nicht nur übersichtlicher, sondern auch schneller. Wem das neue Design nicht gefällt, kann noch einige Monate auf das alte Aussehen zurückgreifen.

 

LastPass 4.0 ist da LastPass LastPass 4.0 ist da – komplettes Redesign & neue Features LastPass 4 0 ist da 680x250

 

Gemeinsam mit dem neuen Design erhalten neue Features Einzug. Der Sharing Center wurde ebenfalls auf den Kopf gestellt und von Grund auf neu entwickelt. Dort lassen sich Logins mit anderen Geräten und sogar mit anderen Personen synchronisieren. Mit dem Menü sind neue Schnellfunktionen möglich. Diese erlauben es beispielsweise, Login-Daten schnell zu teilen oder zu erstellen. Wer möchte kann nun mehrere Logins auf einmal bearbeiten. Zudem lassen sich Notfallkontakte einrichten. Nachdem der eingegebene Zeitraum abgelaufen ist, kann der Notfallkontakt auf alle Logins zugreifen. Innerhalb des Zeitraumes kann der Nutzer den Notfallkontakt wieder sperren. Dies eignet sich beispielsweise bei Reisen oder bei erlebnisreichen Ereignissen.

Alle neuen Funktionen sollen noch heute verfügbar sein. Auch die neue Apps für iOS und Android sollen heute an den Start gehen. Bis jedoch alle die neue Version sehen, können noch einige Stunden ins Land streichen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Vodafone: Datenautomatik ist nicht zulässig

Immer mehr Provider verwenden eine Datenautomatik in ihren Verträgen. Diese teure Vertragsfalle möchte die Verbraucherzentrale Bundesverband verhindern und hat die

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.