Planet of Tech

Das iPhone 5c – ein alter Hut oder nach wie vor ein gutes Smartphone?

Das iPhone 5c – ein alter Hut oder nach wie vor ein gutes Smartphone?

Apple hat im September das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus vorgestellt. Die Flaggschiffe von Apple sind nicht gerade günstig. Wer sich als Einsteiger dennoch ein iOS Smartphone zulegen möchte, ist mit bestimmt schon über das iPhone 5c gestolpert. In diesem Testbericht erfährst du, ob das zwei Jahre alte Smartphone heute noch gute Dienste leistet und sich ein Kauf lohnt.

 

Plastikbomber im bunten Design

Schon beim Kauf ist klar, dass die Technik des zwei Jahre alten iPhone 5c nicht mehr top aktuell ist. Dennoch kann sich das Gerät mit den verschiedenen knalligen Farben heute noch durchaus sehen lassen. In der Hand fühlt sich das Gehäuse rund und glatt an. Aufgrund des bunten Plastikrahmens ähnelt das iPhone einem Lumia. Die Tasten und Knöpfe sind sauber verarbeitet und machen einen soliden Eindruck.

 

Das iPhone 5c im Lieferumfang iPhone 5c Das iPhone 5c – ein alter Hut oder nach wie vor ein gutes Smartphone? AgBzSMg1ACGn7wInvYGN4KN WbfK6ivB O BnOHqX75x 680x510

 

LTE, Akku und interner Speicher

Das iPhone 5c gibt es in drei verschiedenen Speichervarianten. Lächerliche acht Gigabyte, 16 Gigabyte und 32 Gigabyte. Nicht zu vergessen: der Speicherplatz kann nicht erweitert werden. Der Datenhunger wurde immer größer, weshalb viele Smartphone Besitzer heutzutage zum 64 Gigabyte oder 128 Gigabyte Modell greifen. Dem macht Apple jedoch einen Strich durch die Rechnung. Bei dem BilligiPhone werden lediglich kleine Kapazitäten geboten. Der 1.510 mAh starke Akku kommt auf eine beachtliche Laufzeit. Surfen, schreiben und Nachrichten abrufen belasten den Akku aufgrund des sparsamen Prozessors und des stromsparenden Displays nicht besonders. Des Weiteren ist in iOS 9 einen Stromsparmodus integriert, welcher die Akkulaufzeit verbessert. Das Smartphone unterstützt mehrere LTE Bänder. Dies ist insbesondere für Kunden interessant, die nicht auf die Telekom als Mobilfunkanbieter setzen.

 

Performance und Display und Audio

Das iPhone 5c kommt mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher und einem A6 Chip. Letzterer besitzt zwei Kerne, die jeweils mit 1,3 GHz getacktet sind. Aufgaben und Befehle werden mit dem Prozessor und iOS 9 zügig und schnell erledigt. Auch Spiele sind ruckelfrei, Schneiden von Videos geschieht ebenfalls flüssig. Die IPS Wiedergabe ist gestochen scharf und die Farbwiedergabe nüchtern. Der Spaß am Spielen verfliegt jedoch aufgrund des kleinen vier Zoll großen Displays schnell. Dies macht sich insbesondere bei schlecht angepassten Apps oder der Tastatur bemerkbar. Der Lautsprecher des iPhone 5c bringt zudem einen ausreichenden Klang. Oftmals wird dieser durch die Hand verdeckt. Für alltägliche Aktivitäten, wie Musik hören oder Videos anschauen, reicht der Sound jedoch aus.

 

iPhone 5c in grün von hinten iPhone 5c Das iPhone 5c – ein alter Hut oder nach wie vor ein gutes Smartphone? AsANYzW k5JshPs qgvelgTUr n0lnfdN01OqI JUS0J 680x510

 

iSight Kamera

Die Kamera des iPhone 5c ist mittlerweile schon drei Jahre alt. Sie bietet viele nützliche Funktionen, wie einen Panorama-Modus, einen Timer oder verschiedene Filter. Trotz der geringen Auflösung von acht Megapixeln schießt die Kamera bei guten Lichtverhältnissen gute Bilder. Bei schlechteren Lichtverhältnissen kann die Kamera seiner Konkurrenz nicht mithalten. Für schnelle Schnappschüsse unterwegs dürfte dies kein Problem darstellen.

 

Venedig mit dem iPhone 5c aufgenommen iPhone 5c Das iPhone 5c – ein alter Hut oder nach wie vor ein gutes Smartphone? b35edef8e493c338c494254e8229edec 510x680

iPhone 5c Kamera bei schlechtem Lichtverhältnis iPhone 5c Das iPhone 5c – ein alter Hut oder nach wie vor ein gutes Smartphone? dc290a610bac994da49e51def4fabbd7 680x510

 

Preis und Fazit

Das iPhone 5c ist für den Starterpreis von durchschnittlich 300 Euro definitiv kein schlechtes Smartphone. Das Gerät punktet im Bereich Leistung, Displaywiedergabe, Kamera und Akkulaufzeit. Allerdings hat das Smartphone auch beachtliche Schwächen. Nicht nur der geringe Speicher, sondern auch der Plastik-Bomber lässt die Kunden von dem Gerät abschrecken. Apple wirbt ansonsten mit Premiumgeräten, was bei dem Billiggerät sichtlich nicht unbedingt der Fall ist. Für Smartphone- und iOS Einsteiger ist das iPhone 5c eine Überlegung wert. Wer jedoch von dem Premiumsegment wechseln möchte, sollte sich diesen Schritt gut überlegen. Es darf dann doch nicht vergessen werden, dass das Smartphone schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat.

 

Preisvergleich

Quelle Titelbild: Dedi Grigoroiu / Shutterstock.com

Display
14out of 5
Design
16out of 5
Verarbeitung
12out of 5
Geschwindigkeit
16out of 5
Funktionen
12out of 5
Kamera
14out of 5
Audio
16out of 5
Akkulaufzeit
14out of 5
Preis
14out of 5
Preis-Leistung
14out of 5

Zusammenfassung

Das iPhone 5c hat schon ein paar Jahre hinter sich. Das darf bei dem Kauf nicht vergessen werden. Nichts desto trotz leistet das Gerät weiterhin gute Arbeit. Ein Wechsel von dem Premiumsegment zu dem iPhone sollte gut durchdacht sein. Für Einsteiger ist das Smartphone dennoch geeignet - wenig Speicher vorausgesetzt.

3.55

3.55 out of 5
Gut

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Simon Glückert

Simon Glückert

Editor


Ähnliche Artikel

Samsung: Note 7 Krise offiziell geklärt, Galaxy S8 kommt erst später

Samsung hat den Untersuchungsbericht zur Misere des Galaxy Note 7 vorgelegt. Das Unternehmen führt die Probleme mit dem gescheiterten Flaggschiff

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Namenssprung: Mittelklasse-Smartphone Huawei P8 lite 2017 enthüllt

Noch vor dem MWC in Barcelona stellt Huawei sein neues Mittelklasse-Smartphone für dieses Jahr vor. Überraschend dabei: der Chinese weicht

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.