Planet of Tech

HTC One S9 vorgestellt – Ein Smartphone für Fotoliebhaber

Erst vor kurzem stellte HTC mit dem HTC 10 sein neues Flaggschiff vor. Nun zeigt uns der Hersteller mit dem HTC One S9 ein weiteres Smartphone, welches der altbekannten One-Reihe abstammt. Mit einem Preis von knapp 500 Euro soll das Smartphone bereits Mitte Mai auf den Markt kommen. Aufgrund des niedrigeren Preises müssen jedoch auch einige Abstriche  hingenommen werden.

Nachdem vor wenigen Wochen das HTC 10 vorgestellt wurde (wir haben berichtet), stellt der Taiwaner heute mehr oder weniger überraschend ein weiteres Smartphone vor. Hierbei handelt es sich um das HTC One S9, welches die ursprüngliche One Serie am Leben halten soll. Bereits das Design entstammt der bisherigen Serie und erinnert schon auf den ersten Blick an ältere Modelle. Im Inneren arbeitet ein MediaTek Helio X10 mit acht Kernen, denen zusammen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Der interne Speicher ist auf 16 Gigabyte  begrenzt, kann jedoch via microSD-Card auf bis zu zwei Terabyte erweitert werden.

 

HTC One S9 vorgestellt htc one s9 HTC One S9 vorgestellt – Ein Smartphone für Fotoliebhaber HTC One S9 vorgestellt 770x678

 

Das HTC One S9 soll durch das geschwungene Unibody-Metall-Design und der durchgängig gläsernen Front edel und elegant wirken. Auf dem Gerät läuft Android 6.0 Marshmallow gemeinsam mit der neuesten Version von HTC Sense, wodurch die Oberfläche optimal an den User angepasst werden kann. Der Akku ist mit einer Kapazität von 2.840 mAh nur etwas kleiner als der vom HTC 10. Dank BoomSound kommt das Smartphone mit 5.1 Dolby Audio Surround Sound und soll so ein Sound-Erlebnis wie im Kino erzeugen.

Für Fotoliebhaber wurden besonders viele Features eingebaut. Als Hauptkamera stehen dem User 13 Megapixel zur Verfügung, die in Zusammenarbeit mit dem OIS Bildstabilisator für ultrascharfe Aufnahmen sorgen soll. Der Bildstabilisator erkennt bereits Handbewegungen von 0.125 Millisekunden und soll diese in Echtzeit ausgleichen. Der neue Pro-Modus von HTC bringt neue Möglichkeiten zur professionellen Bildbearbeitung der geschossenen Aufnahmen. Die Bilder des HTC One S9 werden im RAW-Format abgespeichert, wodurch alle Bild-Informationen vorhanden bleiben. Somit stehen alle Möglichkeiten für eine professionelle Bearbeitung offen. Aufnahmen können ab sofort durch Hyperlaps mit bis zu zwölffachem Zeitraffer aufgenommen werden. Unterstützung liefert hierbei noch ein Anti-Verwacklungs-Algorithmus, welcher exklusiv für das HTC One S9 entwickelt wurde.

 

Das neue HTC One S9 mit guter Kamera htc one s9 HTC One S9 vorgestellt – Ein Smartphone für Fotoliebhaber Das neue HTC One S9 mit guter Kameara 770x608
Auch an die Selfie-Kamera wurde gedacht. Die HTC Ultraselfie bietet durch Verwendung von UltraPixeln und einer extrem weitwinkligen Objektiv-Technologie selbst bei schwachem Licht klare Selfies. Die abgespeckte Hardware macht aus dem HTC One S9 leider kein Flaggschiff-Konkurrent. Dennoch zeigt das Smartphone auf jeden Fall Potential für den ein oder anderen. Das HTC One S9 soll Mitte Mai an den Start gehen. Die Neuheit soll in den Farben schwarz und weiß verfügbar sein. Der Taiwaner setzt einen Preis von 499 Euro an.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Timo Mettmann

Timo Mettmann

Editor


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.