Planet of Tech

Google wird Tochterunternehmen des neuen Konzerns Alphabet

In der vergangenen Nacht teilte Google in einem Blogpost die wohl größte Änderung des Unternehmens mit: der Konzern wird umstrukturiert. Gemeinsam gründen die ehemaligen Google-Gründer das Mutterunternehmen Alphabet. Google wird diesem als Tochterunternehmen untergeordnet und abgespeckt.

Google wird zukünftig eine Tochtergesellschaft der neugegründeten Alphabet Inc. sein. Dies wurde gestern Abend in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Diese Firma wurde von den ursprünglichen Google-Chefs Larry Page und Sergey Brin gegründet. Während Larry Page zukünftig CEO von Alphabet sein wird, übernimmt Sergey Brin die Präsidentenrolle der Dachgesellschaft. Neuer Google CEO wird Sundar Pichai sein, welcher bislang vor allem für Android zuständig war. Zeitgleich wird der Internetkonzern abgespeckt. Viele Bereiche werden als Tochterunternehmen von Alphabet ausgelagert. Einige Beispiele sind das Smarthome-Unternehmen Nest oder die Forschungszentren X-Labs und Sidewalk Labs.

 

Google ist nun ein Tochterunternehmen von Alphabet Google Google wird Tochterunternehmen des neuen Konzerns Alphabet shutterstock 192086165 680x454

 

Der Ursprungskonzern Google soll sich zukünftig nur noch um das Internetgeschäft kümmern. Das Unternehmen wird die Bereiche Android, Apps, Chrome, Gmail, Maps, Suche, Werbung als auch YouTube weiterhin beheimateten. Die Aktien werden 1:1 in Alphabet-Aktien umgewandelt. Dies kommt bei den Aktionären gut an: nachbörslich gewinnt die Aktie in der vergangenen Nacht rund sechs Prozent. Ab dem vierten Quartal sollen alle Tochterunternehmen von Alphabet eigene Quartalsberichte veröffentlichen. Das Ziel hinter Alphabet: die einzelnen Bereiche sollen sich besser auf ihr jeweiliges Kerngeschäft konzentrieren, was bisher nur schwer machbar war.

Die Website von Alphabet ist unter abc.xyz erreichbar. Das Erstaunliche: die Firma hat sich die Website alphabet.com nicht sichern können. Hinter dieser versteckt sich das deutsche Tochterunternehmen Alphabet von BMW. Dennoch haben sich Sergey Brin und Larry Page für diesen Namen entschieden. Hauptgrund: das Alphabet sei die „wichtigste Errungenschaft der Menschen“. Denn das Alphabet bilde unsere Sprache.

„We liked the name Alphabet because it means a collection of letters that represent language, one of humanity’s most important innovations, and is the core of how we index with Google search!“ (Quelle: Pressemitteilung)

Quelle Bild: turtix / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Freizeitcafe
    Freizeitcafe 13 August, 2015, 19:02

    Wirklich schöner Blog hier auf Techniksurfer.de – da lese ich gerne wieder rein, weiter so! Ja, Mama Google strukturiert sich fleissig um & wird Facebook mit seinem Atlas auch so die Stirn besser bieten können. Insider meinten schon, Google würde zu fett und aufgeplustert daherkommen. Und Alphabet als Suchmaschinen-Monopolist & Ranking-Bot-Bestimmer all unserer Blogs da draussen passt ja irgendwie :-) Herzliche Grüße vom Freizeitcafe

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 13 August, 2015, 22:56

      Hi,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Freut mich, wenn dir der TechnikSurfer gefällt. Habe kurz bei dir reingelesen, hört sich ebenfalls interessant an. Sobald ich in den nächsten Tagen mehr Zeit habe, besuche ich deine Website auch mal ausführlich :D.

      Durch die Umstrukturierung wird Google übersichtlicher und vielleicht nicht mehr so mächtig sein in Sachen Internet der Dinge. Ich fand, dass die Suchmaschine zu viel Macht hatte. Zwar bleibt diese weiterhin in einer Firma, jedoch wird diese meines Erachtens in mehrere Tochterunternehmen aufgeteilt. Zudem können sich diese einfach besser auf ihre eigene Dinge konzentrieren. Ob Google+ deshalb Facebook „die Stirn besser bieten kann“ zweifle ich zu befürworten. Das Netzwekr ist ja nie so wirklich angelaufen. Alles in Allem hat der Umzug wahrscheinlich ein paar gute Aspekte, auch wenn wir „Außenseiter“ davon vielleicht nicht so viel mitbekommen werden. Es könnte aber noch spannend werden – vielleicht herrscht zwischen Alphabet Google und Alphabet BMW bald ein Markenstreit? Unwahrscheinlich, aber möglich :).

      Viele Grüße und einen schönen Abend.

      Moritz

      Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.