Planet of Tech

Google stellt Nexus 6 vor

Das Nexus 6 Bildquelle: Google nexus 6 Google stellt Nexus 6 vor N6 moreeverything 1600 850x458

Das Nexus 6 Bildquelle: Google

Am gestrigen Mittwoch hat Google sein neues Smartphone vorgestellt, das Nexus 6. Dabei handelt es sich um ein Smartphone, welches mal wieder gewachsen ist. Nexus 6 wird von Google vertrieben, allerdings von der Firma Motorola entwickelt. Das neue 5,9 Zoll große Gerät erinnert an das Gerät von Motorola, dem Moto-X. Das Display hat eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln und kommt mit  AMOLED an den Mark. Das Nexus 6 hat einen Metallrahmen und als Betriebssystem Android 5.0 Lollipop, welches ebenfalls im Rahmen der Präsentation vorgestellt wurde.

Die größte Änderung an Lollipop sind die optische Änderungen, durch welche das neue Design flacher und moderner aussieht. An Bord des neuen Smartphonespitzenmodells von Google ist eine 13 Megapixel-Kamera mit einer neuartigen Technologie eines LED-Blitzes, welcher rings um die Kameralinse angebracht ist. Welchen Effekt diese Änderung hat und wie gut diese ist, muss allerdings erst im alltäglichen Gebrauch getestet werden. Wie das iPhone 6 Plus dient die neuste Innovation mit einem optischen Bildstabilisierer.

 

Das Smartphone verfügt über einen Snapdragon 805 von Qualcomm und hat 2,7 GHz unter der Haube. Verfügbar ist das neue Gerät mit einem Flash-Speicher wahlweise mit 32GB oder 64GB. Ein drei GB großer Arbeitsspeicher ist Standard. Google gibt an, die Akkulaufzeit würde bei Telefonaten bis zu 20 Stunden betragen, bei Videos bis zu 10 Stunden. Im Lieferumfang befindet sich ein Turbocharger, welcher das Nexus 6 innerhalb einer Viertelstunde wieder für sechs Stunden betriebsfähig machen kann. Wie sich dies allerdings langfristig auf die Batterie auswirkt, ist fraglich.

Wann das Nexus 6 auf den Markt kommen wird, ist noch unklar, genau so wie die Preise. Aktuell gibt die Media-Saturn Kette einen Preis von 569 Euro für die kleinere Variante und 649 Euro für die größere an. Diese Preise sind jedoch nicht offiziell bestätigt.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


  1. av100
    av100 16 Oktober, 2014, 20:23

    Ich musste erstmal überlegen. Ich habe ein Nexus 7 und dann lese ich Nexus 6 .
    Aber jetzt ist alles klar. Das Nexus 7 ist ein Tablet und das Nexus 6 ein Smartphone.

    So bekommt Motorola auch wieder den Fuß ins Handy Geschäft. Der letzte Große Auftritt von Motorola ist ja schon eine Weile her. Nach dem Klapphandy Razr das ich auch hatte ist es recht ruhig um Motorola geworden.

    Ich brauche zurzeit zum Glück noch kein neues und wenn dann wäre das nicht meine Preisklasse.

    Grüße
    Lothar

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 17 Oktober, 2014, 14:24

      Hallo Lothar,

      ja, so ging es mir erst auch. Ich dachte, was sollen diese komischen Tippfehler? Eine 6er und eine 9er Version zu präsentieren fand ich zuerst merkwürdig, genau so, wie du. Erst als ich das dann (genauer) gelesen habe, ist mir auch „ein Lichtlein aufgegangen“ ;).

      Ja, ob das (viel) Erfolgt für Motorola erbringt, wird sich zeigen. Sind wir gespannt :D.

      Dir ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße

      Moritz

      Reply this comment
  2. Nexus 6 jetzt bei Versandhändlern vorbestellbar 18 November, 2014, 15:33

    […] einem Monat stellte Google sein neues Phablet, das Nexus 6 vor, welches von Motorola hergestellt wird. Obwohl Googles Smartphone teurer wurde, als die […]

    Reply this comment
  3. Nexus 9 von Google vorgestellt 11 Januar, 2015, 12:42

    […] dem Nexus 6 stellte Google gestern auch das neue Tablet vor, nämlich das Nexus 9. Bei dem Nexus […]

    Reply this comment
  4. Gerüchte Check : Sony Xperia Z4 21 Januar, 2015, 17:32

    […] 810 Quadcore mit einer Taktfrequenz von 2,7 GHz verbaut werden. Ersterer wird auch in dem Nexus 6 von Google verbaut. Den Prozessor sollen drei oder vier Gigabyte RAM unterstützen. Um dies alles mit genug […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.